30.12.08 Dekanin Ulrike Scherf im HR-Interview
 

Was bewegte das Evangelische Dekanat Bergstraße im zurückliegenden Jahr? Was kommt 2009 auf die evangelische Kirche zu? Wenn die Prognosen stimmen, steht Deutschland vor der schwersten Rezession seit Jahrzehnten.  Was heißt das für Kirche und Diakonie? Welche Erwartungen hat das Dekanat an den neuen Kirchenpräsidenten? Zu diesen und anderen Fragen führte der Hessische Rundfunk ein Hörfunkinterview mit Dekanin Ulrike Scherf. Wir dokumentieren das Interview aus der Sendung hr4 Rhein-Main. weiter>


  22.12.08 Harte Kontraste - Eine Weihnachtsbesinnung von Kirchenpräsident Dr. Peter Steinacker
 

Hart sind die Kontraste am Weihnachtsfest 2008. Da ist zum einen die Sehnsucht nach ein paar behaglichen Tagen im Kreis der Familie und mit Freunden. Während es draußen dunkel und kalt ist, leuchten drinnen warm die Kerzen. weiter>>


  18.12.08 Auf Augenhöhe mit dem Kirchenpräsidenten
 

Es ist Ausdruck innerkirchlicher Demokratie, dass Laien in das oberste Leitungsgremium der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gewählt werden. Fünf Jahre war Elke Schulze aus dem Ev. Dekanat Bergstraße Mitglied der Kirchenleitung. Zum Ende dieses Jahres scheidet sie turnusgemäß aus. Elke Schulze ist Sozialarbeiterin, sie lebt in Seeheim, ist 66 Jahre alt und Mutter von drei erwachsenen Kindern. Wir fragten sie nach ihren Erfahrungen in der Kirchenleitung der EKHN. Das Interview lesen Sie hier: weiter>>


  15.12.08 Kronenkreuz für Anneliese Schwinn
 

Es sollte eine Überraschung sein und die Überraschung ist geglückt. Im Sonntagsgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Alsbach wurde Anneliese Schwinn mit dem Kronenkreuz in Gold ausgezeichnet. Das Diakonische Werk in Hessen und Nassau würdigt damit ihre langjährige Arbeit für die Evangelische Frauenhilfe in Alsbach. weiter>>


  12.12.08 Abgeltungssteuer: keine Mehrbelastung für Kirchenmitglieder
 

Eine Neuregelung beim Einzug der Kirchensteuer auf Zinseinnahmen sorgt für Verunsicherung bei Kirchenmitgliedern – auch im Evangelischen Dekanat Bergstraße. weiter>>


  10.12.08  Mit Eseln durch den Odenwald - Religionsunterricht einmal anders
 

Der direkte Kontakt mit Tieren tut Kindern gut, sagte sich Schulpfarrerin Margit Binz vom Schuldorf Bergstraße. Gesagt, getan! Prompt organisierte sie für acht Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 6 eine Freizeit auf einem alten Bauernhof, dem Apfelbaumhof in Rimhorn. Von dort ging es mit den beiden Eseln Max und Martha durch den Odenwald. Und das mitten im Advent. weiter>>


  08.12.08  Der dienstälteste Pfarrer im Ev. Dekanat geht in den Ruhestand
 

Es muss schon Gravierendes passieren, bevor Gerhard Hechler seine Autowerkstatt, seinen Arzt oder seine Versicherungen wechselt. Dauerhaftigkeit, Treue und Beharrlichkeit zeichnen den Pfarrer aus. So hat er es auch mit seinen Pfarrstellen gehalten. Nach 20 Jahren als Schulpfarrer im Schuldorf Bergstraße und neun Jahren als Gemeindepfarrer in Jugenheim geht er in den Ruhestand. Am kommenden Sonntag wird der dienstälteste Pfarrer im Evangelischen Dekanat Bergstraße von Pröpstin Karin Held verabschiedet.
weiter>>


  01.12.08   Neujahrsempfang: „Die Menschen sind der Schatz der Kirche“
 

Die evangelischen Dekanate Bergstrasse und Ried haben den Beginn des neuen Kirchenjahres mit ihrem traditionellen Empfang gefeiert. Dazu waren am Vorabend des 1. Advent rund 200 Gäste aus Kirche, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in die Lorscher Nibelungenhalle gekommen. In seinem Festvortrag hielt der Direktor der Theologischen Seminars Herborn, Prof.Dr. Peter Scherle, ein ebenso leidenschaftliches wie überraschendes Plädoyer „für eine mutige Kirche“.
weiter>>


  1. Advent: Empfang zum neuen Kirchenjahr - Impressionen
 

Die beiden Evangelischen Dekanate Bergstraße und Ried feierten gemeinsam  den Beginn des neuen Kirchenjahres am 1. Advent mit einem Empfang.  Dazu kamen am Vorabend rund 200 Gäste aus Kirche, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in die Lorscher Nibelungenhalle. Ein ausführlicher Bericht folgt. Hier einige Impressionen.
weiter>>


  29.11.08 Zotzenbach zündet die größten "Kerzen" an
 

Der wohl außergewöhnlichste und größte Adventskranz im Evangelischen Dekanat Bergstraße ist heute in Zotzenbach entzündet worden. Die „Kerzen“ bestehen aus vier großen Baumstämmen. Der kleinste ist 1,20 Meter hoch, der größte kommt auf 2,20 Meter. Sie haben jeweils einen stattlichen  Durchmesser von 35 Zentimetern. In die Baumstämme werden oben Flammschalen eingelassen, die rund drei Stunden brennen können.
weiter>>


  25.11.08 "Einfach da sein und zuhören können"
 

Beim gemeinsamen Empfang der beiden Evangelischen Dekanate Bergstraße und Ried zum neuen Kirchenjahr am kommenden Samstag, (29. Nov.) wird Erika Ritter aus Wald-Michelbach mit der Starkenburgmedaille ausgezeichnet. Die Dekanatstiftung würdigt damit ihre Pionierarbeit beim Aufbau des Hospizdienstes.
weiter>>


  21.11.08 Kindergottesdienst-Projekt "KIDS Go"
 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindergottesdienste in Hammelbach, Affolterbach und Siedelsbrunn haben beobachtet, dass Kinder zwischen 10 und 13 Jahren kaum noch ihre Gottesdienste besuchen. Neben den gewachsenen schulischen Anforderungen steckt sicher auch der Wunsch der Heranwachsenden dahinter, keine Kinder mehr sein zu wollen. Gleichzeitig sind die Fünft- - Siebtklässler auch noch keine Jugendlichen.
weiter>>


  18.11.08 Wegekreuze - Trauerbewältigung nach Unfalltod
 

Jeder Autofahrer kennt sie: die Kreuze an den Straßenrändern. Über manche ist buchstäblich Gras gewachsen, andere sind weithin sichtbar. Die Wegekreuze erinnern an Menschen, die an dieser Stelle bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind.
weiter>>


  14.11.08 Taizé-Gottesdienste in Heppenheim
 

Zwischen Heppenheim und Taizé liegen 863 Kilometer. Am Sonntag,16. November, weht der Geist dieses Ortes in Burgund/Frankreich in der Heppenheimer Kirche St. Peter. Sechs evangelische und katholische Kirchengemeinden in Heppenheim, Hambach und Kirschhausen laden gemeinsam zu einem Taizé-Gottesdienst ein, der als Nacht der Lichter gefeiert wird.
weiter>>


  13.11.08 Kirchenchor Jugenheim feiert 125jähriges Bestehen
 

125 Jahre sind ein stolzes Alter für einen Chor. In einer Zeit, in der viele Chöre wegen Mangel an Nachwuchs aufgelöst werden müssen kann der Evang. Kirchenchor Jugenheim bei „guter Gesundheit“ sein 125-jähriges Bestehen feiern.
weiter>>


  08.11.08 Herbsttagung der Dekanatssynode
 

Die Synode des Evangelischen Dekanats Bergstraße hat bei ihrer Herbsttagung in der Heppenheimer Christuskirche einen neuen stellvertretenden Dekan gewählt. Bereits im ersten Wahlgang konnte sich der Zotzenbacher Pfarrer Hermann Birschel gegen seine Mitbewerberin Pfarrerin Tabea Graichen aus Affolterbach durchsetzen.
weiter>>


  08.11.08 Stiften tut gut
 

Die Stiftung Orbishöhe und die Evangelische Kirchengemeinde sowie die politische Gemeinde Wald-Michelbach ziehen an einem Strang. Mit der Ausstellung „Stiften tut gut“ im Rathaus von Wald-Michelbach wollen sie die Stiftungskultur fördern.
weiter>>


  07.11.08 Jugenheim: Abendmahlsgeräte restauriert
 

Schon seit vielen Jahren bemühte sich der Denkmalausschuss der Ev. Kirchengemeinde Jugenheim a. d. Bergstraße darum, die historischen Abendmahlsgeräte aus Jugenheim und Balkhausen aufarbeiten zu lassen. Das ist nun gelungen.
weiter>>


  07.11.08 Elisabeth-Ausstellung: „Krone, Brot und Rosen“
 

Die Evangelische Krankenhausseelsorge und die Innerbetriebliche Fortbildung des Kreiskrankenhauses haben die erfolgreiche Ausstellung über Elisabeth von Thüringen nach Heppenheim geholt. Sie wird vom 7. bis zum 28. November im Foyer des Kreiskrankenhauses gezeigt. Der Eintritt ist frei.
weiter>>


  06.11.08 Engel in Heppenheim
 

Mit Ausstellungen und Vorträgen beteiligen sich das Evangelische Dekanat Bergstraße, die Heilig-Geist-Kirche und die Christus-Kirche an der Veranstaltungsreihe der Stadt Heppenheim zum Thema „Engel – Wesen zwischen Licht und Phantasie“.
weiter>>


  04.11.08 "Klinikseelsorge gehört zum Wesen der Kirche"
 

Dekanin Ulrike Scherf hat Pfarrerin Karin Herrmann-Brandenburg als neue Krankenhausseelsorgerin in ihr Amt eingeführt. Sie ist sowohl im Kreiskrankenhaus Jugenheim als auch im Heilig-Geist-Hospital Bensheim tätig.
weiter>>


  03.11.08 Erste Demenz-WG im Evangelischen Dekanat
 

Acht Bewohner haben sich am 1. November zur ersten Wohngemeinschaft für Demenzkranke im Evangelischen Dekanat Bergstraße zusammengetan. Die ungewöhnliche WG hat Räume im ehemaligen alten Forstamt von Jugenheim angemietet.
weiter>>


  31.10.08 Reformationstag: „Kirche bedarf immer der Reform“
 

Die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November scheint den Hexen, Geistern und Gruselmonstern zu gehören. Es ist Halloween. Der 31. Oktober ist aber auch der Reformationstag. Ob der Gruselboom mit der Invasion monsterhafter Kürbisköpfe dem Reformationstag den Rang abgelaufen hat, welche Bedeutung dieser Tag für unsere Kirche hat und wie der 31. Oktober heute gefeiert werden kann, das fragten wir Dekanin Ulrike Scherf. Hier geht`s zum Interview.
weiter>>


  20.10.08 Neue Pfarrerin für Mörlenbach
 

Die neue Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Mörlenbach, Edith Unrath-Dörsam, ist offiziell in ihr Amt eingeführt worden. In ihrer Predigt machte sie deutlich, was ihr als Gemeindepfarrerin ein zentrales Anliegen ist: Gerechtigkeit üben und dafür Mitstreiter finden.
weiter>>


  14.10.08 Konzert der" Zwischentöne"
 

Die Zwischentöne singen als Dekanat-Gospelchor seit 2003 unter der Leitung von Marion Huth. Das Repertoire umfasst Gospel, Spirituel und Sacropop in meist englischer Sprache. Auf Einladung singen die Zwischentöne in Gottesdiensten, Konzerten oder besonderen Anlässen in den Ev. Kirchengemeinden des Dekanats Bergstraße
weiter>>


  10.10.08 Faszination Orgel
 

Querflöte, Klarinette oder Gitarre stehen bei Musikschülern hoch im Kurs. Doch das Instrument, das man erlernen will, darf auch gern ein oder zwei Nummern größer ausfallen: die Orgel zum Beispiel. Die Kirchenmusiker im Evangelischen Dekanat Bergstraße bieten einen preisgünstigen Orgelunterricht an.
weiter>>


  09.10.08 Wald-Michelbacher Schüler bei Gerichtsverhandlung zum Fall Alwahashi
 

Die evangelische Kirchengemeinde Gorxheimertal hatte in einem bewegenden Gottesdienst an die Abschiebung einer Familie aus dem Jemen erinnert. (siehe dazu unter 26.08.08 TRAURIGER ABSCHIED VON JEMENITISCHER FAMILIE) Das Verwaltungsgericht Darmstadt verhandelte in Abwesenheit der Familie über den Fall. Zu dem Gerichtstermin kamen zwei Schulklassen aus Wald-Michelbach. Es sind die Klassenkameraden von zwei abgeschobenen Schülern. Marion Körner hatte die Schulklassen bei der Gerichtsverhandlung begleitet. Hier ihr Bericht.
weiter>>


  07.10.2008 „Das stärkt das Evangelische in der katholischen Schule“
 

Nach zehn Jahren als Pfarrerin in Biebesheim hat Carmen Oestreich die Gemeinde mit der Schule getauscht. Sie unterrichtet seit diesem Schuljahr Religion - nicht an einer staatlichen Schule, sondern an der vom Bistum Mainz getragenen Liebfrauen-Schule in Bensheim. Wir haben nachgefragt: Wie fühlt sich eine evangelische Pfarrerin an einem katholischen Mädchen-Gymnasium?.
weiter>>


  06.10.2008 Vom Buckelschaf - Kerb-Gottesdienst in Jugenheim
 

Im ökumenischen Eröffnungsgottesdienst zur Jugenheimer Kerb beschäftigten sich Bürgermeister Olaf Kühn und Pfarrer Gerhard Hechler augenzwinkernd mit den religiösen Botschaften auf den Straßenverkehrsschildern.
weiter>>


  02.10.2008 Wichern-Ausstellung
 

Mitte des 19. Jahrhunderts war die „äußere Mission“, die organisierte Bekehrung von Menschen in Afrika und anderswo zum Christentum, groß in Mode. In dieser Zeit wirkte es wie eine ungeheuerliche Provokation, dass der junge evangelische Pfarrer Johann Hinrich Wichern die Bekämpfung des sozialen Elends vor der eigenen Haustür forderte. Es schlug die Geburtsstunde der „Inneren Mission“ und zugleich wurde der Grundstein für die moderne Diakonie gelegt. An das Leben und Wirken Wicherns erinnert eine Ausstellung, die jetzt im Heppenheimer Haus der Kirche eröffnet wurde.. weiter>>


  01.10.2008 Förderverein für Notfallseelsorge
 

Ein Förderverein wird ab sofort die Notfallseelsorge im Kreis Bergstraße finanziell unterstützen.
Zum Vorsitzenden wurde der Dezernent für Gefahrenabwehr beim Landkreis, Gottlieb Ohl, gewählt. weiter>>


  29.09.2008 Neue Jugendvertretung im Dekanat
 

Die Evangelische Jugend im Dekanat Bergstraße hat auf ihrer Forumsparty einen neuen Vorstand (DJV) gewählt. Unter den Gästen waren Wahlberechtigte aus acht Gemeinden. weiter>>


  25.09.2008 Bischof oder Kirchenpräsident ?
 

Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wählt am Samstag (27.09.) in Frankfurt den neuen Kirchenpräsidenten. Vor der Wahl standen die Synodal-Vertreter aus dem Dekanat Bergstraße im Heppenheimer Haus der Kirche Rede und Antwort: Soll es beim Amt des Kirchenpräsidenten bleiben oder braucht die EKHN wie andere evangelische Landeskirchen künftig einen Bischof?. weiter>>


  24.09.2008 Dekanatskonferenz: Medizin-ethische Konflikte im Krankenhaus
 

Ein dementer Patient verweigert jegliche Nahrungsaufnahme. Will er damit zum Ausdruck bringen, dass er nicht mehr leben möchte? Oder ist er sich über die Folgen und die Dimension seiner Weigerung gar nicht im Klaren. Die Ärzte stehen vor der Frage, ob sie ihn mit einer PEG-Sonde künstlich ernähren müssen. Mit solchen und anderen medizin-ethischen Konflikten im Krankenhausalltag. befasste sich das Evangelische Dekanat Bergstraße auf einer ganztägigen Konferenz. weiter>>


  21.09.2008 Tansania: Partnerschaftssonntag in Hammelbach
 

Bei der Partnerschaft mit der Moravian Church in Tansania setzt das Evangelische Dekanat Bergstaße auf Austausch und persönliche Begegnungen. Der Pfarrer für Ökumene und Mission, Renatus Keller, kündigte beim Partnerschaftssonntag in Hammelbach an, dass im nächsten Jahr eine sechsköpfige Delegation für drei Wochen nach Tansania reisen werde... weiter>>


  17.09.2008 Erste Demenz-WG im Ev. Dekanat Bergstraße geplant
 

Konfessionskundliches Institut öffnet am Tag des offenen Denkmals die TürenIm Landkreis Darmstadt-Dieburg wird die erste Wohngemeinschaft für Demenzkranke eingerichtet. Es ist zugleich die erste Einrichtung dieser Art innerhalb des Evangelischen Dekanats Bergstraße... weiter>>


14.09.2008 Konfessionskundliches Institut öffnet die Türen am Tag des Offenen Denkmals

Konfessionskundliches Institut öffnet am Tag des offenen Denkmals die TürenDas Konfessionskundliche Institut in Bensheim ist als größtes europäisches evangelisches Ökumeneinstitut bekannt. Über den Umzug in sein Gründungsgebäude, die denkmalgeschützte „Villa Brunnengräber“ im Bensheimer Metzendorf-Viertel, wurde von der regionalen Presse in den letzten Monaten mehrfach berichtet. Aber die wenigsten Menschen kennen diese Einrichtung von innen. ... weiter>>


14.09.2008 Müssen Christen perfekt sein? Alpha-Gottesdienst in Rimbach

Konfessionskundliches Institut öffnet am Tag des offenen Denkmals die TürenAm Sonntag, den 14.9.08 wird im Alpha-Gottesdienst unter dem Motto „Wie viel ist gut genug? – Müssen Christen perfekt sein?“ die Sängerin Elke Gelhardt mit von der Partie sein. . ... weiter>>


12.09.2008 Auf der Wuttreppe zum Notausgang - Erziehungskurs

Das Kind trotzt. Nein, es will seine Zähne nicht putzen. Nein, es will nicht ordentlich am Tisch sitzen und manierlich essen. Nein, es will sich nicht anziehen. Nein, es will nicht schlafen. Nein, es will diese Schuhe nicht anprobieren. Nein, es will das Zimmer nicht aufräumen. Der Elternmensch bittet. Bettelt. Ermuntert. Ermutigt. Verschärft den Tonfall. Zählt bhgis drei. Droht Konsequenzen an. Schreit. Schlägt Türen – aber nicht das Kind. ... weiter>>


08.09.2008 Ev. Freizeitheim „Sonneheim“ feiert 50jähriges Jubiläum

Viele Bewohner der Bergstraße bis hinauf in den Odenwald kennen durch Kinder-, Jugend- oder Familienfreizeiten im Sommer sowie im Winter das „Sonneheim“, dass hoch über Tschagguns im Montafon gelegen ist. Dieses Haus gehört dem Verein „Sonneheim“, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert... ... weiter>>


  06.09.08 Erster Dekanatskirchenchortag in Birkenau
 

Es war ein vielstimmiges Fest. 280 Sänger und Sängerinnen aus dem Evangelischen. Dekanat Bergstraße kamen in Birkenau zusammen, um gemeinsam einen ganzen Tag lang zu proben und zu singen. Der Chortag am 06. September wurde vom Kantorenteam Bergstraße (Kantorin Marion Huth aus Seeheim, Propsteikantor Konja Voll aus Bensheim, Kantor Martin Stein aus Viernheim, Kantor Wolfgang Kopf aus Wald-Michelbach, Dekanatskantor Klaus Thielitz aus Rimbach und Kantorin Gunhild Streit aus Birkenau) vorbereitet und durchgeführt. Er stand unter dem Motto „Psallite – Psalmen und Anderes“... weiter>>


  05.09.08 Kandidaten gesucht
 

Bis zu den Kirchenvorstandswahlen am 21. Juni 2009 ist zwar noch viel Zeit, doch die Erfahrung hat gezeigt: eine ausreichende Zahl an geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten zu finden, ist oft schwer. Bei einem ersten Arbeitstreffen im Evangelischen Dekanat Bergstraße ging es denn auch um die Kandidatensuche.. weiter>>


26.08.08 Trauriger Abschied von jemenitischer Familie

Kein Abschied wie jeder andere war für Mitschüler, Nachbarn, Freunde und Wegbegleiter der Abschied von der jemenitischen Familie Alwahashi aus Gorxheimertal. Hilflosigkeit und Trauer mischten sich mit Zorn und Unverständnis bei den Besuchern der Andacht, die am Sonntagabend in der evangelischen Kirche Gorxheimertal zum Gedenken an die neunköpfige Familie gehalten wurde.. ... weiter>>


24.08.2008 Jugenheim: "Über Gräbern weht der Wind - auf der Suche nach den gefallenen Großvätern“

."Über Gräbern weht der Wind - auf der Suche nach den gefallenen Großvätern“ lautete das Thema eines „Spezial“-Gottesdienstes in der Jugenheimer Bergkirche, zu dem Pfarrer Gerhard Hechler eingeladen hatte.Pfr. Hechler hatte im Frühsommer nach langer Suche mit Hilfe des Volksbunds Kriegsgräberfürsorge das Grab seines 1915 gefallenen Großvaters Jakob in Lothringen gefunden ... weiter>>


22.08.2008 - 23.08.2008 "Spurensuche" Dritte Sommer-Mal-Werkstatt rund um die evang. Bergkirche in Zwingenberg

Auch dieses Angebot der Projektgruppe „Offene Kirche“ der evang. Kirchengemeinde ist zur Tradition in der Sommerzeit geworden: Die Sommermalwerkstatt in Zwingenberg, Thema: SPURENSUCHE am 22. August 16:00-20:00 Uhr und 23. August 09:00-16:00 Uhr Dieses Mal wird Birgit Baader, Künstlerin aus Darmstadt in die Acryl- und Collagentechnik einführen. Birgit Baader, Kunstpädagogin und frei schaffende Künstlerin gelingt es eine kreative Arbeitsatmosphäre zu schaffen, die Raum für eigene Vorstellungen lässt und Anregungen gibt eigene Ideen in die Tat umzusetzen. ... weiter>>


15.08.2008 Ausstellung "Der Geist der Musik" im Heppenheimer Haus der Kirche

Birschel neuer Pfarrer in ZotzenbachMalerei und Musik stehen seit Jahrhunderten in einem spannungsvollen Dialog. Begriffe wie Klang-Farben oder Farb-Töne geben dieser Verbindung Ausdruck. Eine innere Lebens-Melodie, ein Grund-Thema zu entdecken und dieses auszudrücken, war und ist häufig Ziel von Musik und Malerei. Den Ausdrucksformen der bildenden Kunst bietet sich dabei die Chance, die Vergänglichkeit von Musik zu überwinden, in dem die Flüchtigkeit einer Melodie eingefangen wird in das zeitlose Medium eines Bildes. ... weiter>>


12.07.2008 Zotzenbach: Neuer Pfarrer Hermann Birschel "Gemeindearbeit ist wie die Renovierung eines Hauses"

Birschel neuer Pfarrer in ZotzenbachNoch stapeln sich die Umzugskisten im neu sanierten Haus in der Zotzenbacher Hauptstraße. Der Küche wird noch der Feinschliff gegeben und auch im Außenbereich haben die neuen Bewohner noch viel zu tun. Mitten im Umzugschaos sitzt Hermann Birschel und erzählt von seinen Plänen, von den Aufgaben, die vor ihm liegen, denn Hermann Birschel ist der neue Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde in Zotzenbach. Am Sonntag wird der 54-Jährige offiziell in sein Amt eingeführt. Ein Amt, das er voller Tatendrang und gleichzeitig überlegt angehen will. ... weiter>>


20.06.2008 Fit for Job – Initiative für Schüler geht in eine neue Runde - Paten gesucht

KalligraphieGlücklich sitzen Annika Hölzel und Florian Rienecker im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirche in Alsbach. Noch vor wenigen Wochen war die Stimmung nicht so gut, denn Annika und Florian waren auf der Suche nach Ausbildungsplätzen aber beide wurden fündig. Ganze eineinhalb Jahre hat Florian auf diesen Moment gewartet. Der 17-Jährige hat sich in dieser Zeit zwar weitergebildet, aber eigentlich wollte er nie etwas anderes als eine Ausbildungsstelle. Dass er im Sommer die Lehre beginnen kann, verdankt er auch Robert Müller. ... weiter>>


15.05. bis 30.06.2008 Exotische Zeichen einer fremden Kultur - Ausstellung: Japanische Kalligraphie

KalligraphieAuf manch jungem Rücken prangen asiatische Schriftzeichen – geheimnisvolle Tattoos, deren Bedeutung in Deutschland meist nur der Träger kennt. Der Name des Liebsten kann es sein oder das Schriftzeichen für „Friede“, „Liebe“ oder „Hoffnung“. Asiatische Schriftzeichen sind in den Augen von Europäern nicht nur geheimnisvoll, sondern auch kunstvoll. Vor allem in Japan hat sich aus den chinesischen Schriftzeichen eine Kunst entwickelt, die nicht nur auf Haut beliebt ist, sondern als „Japanische Kalligraphie“ vor allem auf Papier. Kalligraphien von Masanori Taki sind vom 16. Mai bis 30. Juni im Haus der Kirche in Heppenheim zu sehen. ... weiter>>


15.06.2008 Bensheim: Die Konfirmation der Beginn, die Verabschiedung aber nicht das Ende

In einem Witz unterhalten sich zwei Pfarrer. Der eine klagt ganz fürchterlich über Fledermäuse in seiner Kirche. „Alle Versuche, sie zu vertreiben, scheitern – immer wieder kommen sie zurück“. Der andere hat den ultimativen Ratschlag für ihn: „Konfirmiere sie doch, das wirkt immer!“. ... weiter>>


11.06.2008 Projekt "Kirchentagsschatztruhe"

Eine Schatztruhe ist Mitte Juni von Hamburg nach Bremen auf die Reise geschickt worden, wo vom 20. bis 24. Mai 2009 der 32. Deutsche Evangelische Kirchentag stattfinden wird. Die Schatztruhe enthält eine Vielzahl von Gegenständen, die bei Kirchentagen verwendet wurden. ... weiter>>


08.06.2008 Rimbach: Alphagottesdienst mit zwei prominenten Gästen, Thema: Wild und fromm

Alpha-Gottesdienst dieses Mal mit Pater Jonathan Düring aus Münsterschwarzach und dem Liedermacher Jonathan Böttcher: „Wild sind wir schon lange nicht mehr - wenn wir es denn je waren. Und: Können Christen überhaupt wild und fromm sein?“ Pater Dr. Jonathan Düring meint: „Auf jeden Fall!“ - und möchte Menschen ermutigen, diese scheinbaren Gegensätze zu leben. Der Autor, Referent und Schulseelsorger ist am 8. Juni 2008 um 11 Uhr zu Gast im Alpha-Gottesdienst der evangelischen Kirche Rimbach. ... weiter>>


07.06.2008 Zwingenberg: Einladung zur vierten Lesung unter den Linden

Zum 175. Jubiläum der Kirche in Zwingenberg lädt die Projektgruppe „Offene Kirche“ der evang. Kirchengemeinde zu dieser besonderen Soirée ein. Töne und Texte malen die Natur. Hymnisches Lob der Schöpfung, sehnsüchtige Liebes-klagen, Lieder des Abends zwischen Tag und Traum, Lieder an den Mond als freundliche Weggefährten durch das Dunkel. „Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus...“ träumt Eichendorff. „Meine Seele hört im Sehen“ so dichtet der spätbarocke Lyriker Barthold Hinrich Brockes, ... weiter>>


05.06.2008 Neue MAV im Gottesdienst im Haus der Kirche eingeführt

Mit einem kleinen aber feinen Gottesdienst wurde am Donnerstag die neue Mitarbeitervertretung des Evangelischen Dekanats Bergstraße eingeführt. Gleichzeitig wurden die Mitglieder der beiden ehemaligen Mitarbeitervertretungen verabschiedet. Denn die MAV war noch gespalten und ist erst jetzt mit der Neuwahl im März zu einer gemeinsamen Vertretung der fusionierten Dekanate Süd und Mitte geworden. Dekanin Ulrike Scherf bezeichnete diesen doch außergewöhnlichen Gottesdienst mit offizieller Verabschiedung und Einführung als „Zeichen für die Wertschätzung und Anerkennung“, die der Dekanatssynodalvorstand der Arbeit der Mitarbeitervertretung entgegenbringt. ... weiter>>


01.06.2008 Ein freudiges Ereignis bei den Krisenhelfern - Siebenjähriges Jubiläum der Bergsträßer Notfallseelsorge

JugendkirchentagEine Krise kommt ohne Ankündigung – ein schwerer Unfall, ein Suizid oder ein plötzlicher Tod. Leben heißt Lernen. Menschen lernen von ihrer Kindheit an wie sie in den unterschiedlichsten Situationen reagieren können. Doch das eigene Verhalten und die Reaktionen bei einer menschlichen Katastrophe haben wir nicht gelernt. Im Kreis Bergstraße können 60 Mitarbeitende der Notfallseelsorge in solchen Krisensituationen für Betroffene da sein. ... weiter>>


01.06.2008 Erzählen ist eine Kunst, die man lernen kann - Den Beweis brachte Jochem Westhof am Wochenende

Jugendkirchentag„Mach dir ein Bild davon, wie es in der Geschichte aussieht“, das ist Regel Nummer eins beim guten Erzählen, weiß Jochem Westhof. Und um gutes Erzählen ging es am Samstag in der Christuskirchengemeinde in Heppenheim. Zum Praxistag für Kindergottesdienst-Mitarbeitende hatte Beate Schuhmacher-Ries, Referentin für Kindergottesdienst im Dekanat Bergstraße, gemeinsam mit dem Landesverband für Kindergottesdienst in Hessen ... weiter>>


25.05.2008 Alsbach: Partnerschaft mit Schweden

JugendkirchentagImposant war der Ausblick vom 100 Jahre alten Gemeindehaus in Dalarö, überwältigend die Gastfreundschaft des Kirchenvorstands. Zur feierlichen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde waren vom 16. – 19. Mai vier Kirchenvorsteher aus Alsbach an der Bergstraße ins schwedische Dalarö gereist, um die Partnerschaft zwischen den Gemeinden zu besiegeln. ... weiter>>


22.-25.05.2008 Evangelische Dekanatsjugend Bergstraße und Ried auf dem Jugendkirchentag

Jugendkirchentag„Voll das Leben 10.10“, gemäß dem Johannesevangelium, war das Motto des Jugendkirchentages in Rüsselsheim vom 22.-25. Mai, an dem Jugendliche der Evangelischen Dekanate Bergstraße und Ried aktiv und interessiert teilnahmen. Die Jugendreferenten Jörg Lingenberg, Michael Volkmar, Ulrike Schwahn und Dekanatsjugendpfarrer Thomas Hoffmann nebst Gemeindepädagogen Arik Jannsen und Sabine Lorenz bildeten das Team der über 60 köpfigen Teilnehmerschar. ... weiter>>


22.-25.05.2008 Rüsselsheim: 4. Jugendkirchentag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Unter dem Motto „Voll das Leben 10.10.“ findet vom 22.-25. Mai 2008 der vierte Jugend­kirchentag der EKHN in Rüsselsheim statt. Erwartet werden 6.000 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 18 Jahren aus dem Gebiet der EKHN und dem gesamten Bundesgebiet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich auf ein vielfältiges Angebot aus 150 bis 170 Veranstaltungen freuen. ... weiter>>


19.05.2008 St.ar.k für Ausbildung - Das südhessische Netzwerk befasst sich mit dem Lehrstellenmarkt in der Region

Wirtschaft und Politik vermelden Entspannung auf dem Lehrstellenmarkt. Kommt die verkündete Trendwende auch bei den Schulabgängern an? Welche Jugendlichen profitieren davon? Wie sieht die Situation in der Region für Ausbildungsstellen im Handwerk aus? Das Patenprojekt fit for job in Alsbach befasste sich mit diesen Fragen gemeinsam mit anderen südhessischen Projekten vom Starkenburger Arbeitskreises Kirche und Wirtschaft, kurz: St.ar.k., am Montag im Evangelischen Gemeindehaus in Alsbach. ... weiter>>


04.05.2008 Heppenheim: Pfarrer Dirk Römer geht in Ruhestand

Am Sonntag (4.), seinem 64. Geburtstag, wurde Pfarrer Dirk Römer im Gottesdienst von der evangelischen Heilig-Geist-Gemeinde in den Ruhestand verabschiedet. Mit ihm zieht sich auch seine Frau Sibylle aus der Mitarbeit in Heilig Geist zurück. Mit Römer geht nicht ein Pfarrer mit „Kaufmannsblut“, wie er selbst einmal der Pröpstin Karin Held erklärte. Sein Vater war Kaufmann und auch er sei in gewissem Sinne einer. Denn ein guter Kaufmann müsse werben und das tue er – wenn auch auf einem anderen Gebiet. ... weiter>>


01.05.2008 - 25.05.2008 Konzertreihe: Orgelklänge an der Bergstraße

Eine Konzertreihe mit abwechslungsreicher Orgelmusik in unterschiedlichsten Kirchen der Region - das ist die Idee, die hinter den Bachtagen im Kreis Bergstraße steht. Am 1. Mai beginnt die vierte Auflage dieses kleinen ökumenischen Orgelfestivals, in dessen Konzerten immer Werke Johann Sebastian Bachs zusammen mit Musik eines anderen Komponisten erklingen. ... weiter>>


29.04.2008 Diakonie: „Mit Herz und Qualität“ - Qualitätszertifikate an Diakoniestation verliehen

Zu einer kleinen Feier hatte der Vorstand der Diakoniestation „Nördliche Bergstrasse“ am 29. April in den Räumen des Altenzentrums der Inneren Mission alle Mitarbeiterinnen eingeladen, um der Verleihung der erneuten Auszeichnung mit dem Diakonie-Siegel Pflege durch das europäische Zertifizierungsinstitut der Steinbeis-Stiftung EQ ZERT einen würdigen Rahmen zu geben. Gleichzeitig mit dem Diakonie-Siegel Pflege erwarben die Mitarbeiterinnen erstmals die Zertifizierung nach ISO 9001. ... weiter>>


29.04.2008 Gemeindebriefe einen Tag lang unter die Lupe genommen - Weiterer Workshop am 17. Mai

Fast jeder Haushalt erhält ihn, und nicht wenige landen im Mülleimer. Doch sehr viele lesen ihn - den Gemeindebrief ihrer Kirchengemeinde. Doch was zeichnet einen lesenswerten Gemeindebrief aus? Einen Tag lang befassten sich 20 ehrenamtliche Redakteure und Redakteurinnen aus den Dekanaten Bergstraße, Darmstadt Land sowie Reinheim und Groß-Umstadt in einem Workshop mit dieser Frage. Sie kamen ins Dekanatszentrum Reinheim um sich Gestaltungstipps von Profis geben zu lassen, zu erfahren, worauf man presserechtlich zu achten hat, und worauf es beim Layout ankommt. ... weiter>>


28.04.2008 Open-air unter der Starkenburg

Evangelische Gemeinden: Himmelfahrt im unteren Burghof: „Himmelfahrt auf der Starkenburg“ ist für viele Menschen in Heppenheim zur Tradition geworden. Junge Familien und ältere Wanderer zieht es dann von Kirschhausen und Hambach genauso auf Heppenheims mittelalterliches Wahrzeichen, wie Menschen aus der Weststadt und Nordstadt in den unteren Burghof gepilgert kommen. ... weiter>>


15.04.2008 Kinderkirchentag: Ein Tag im alten Rom und das Geheimnis des Fisches

Stolz zeigt Katharina einen Igel, den sie aus Ton geformt hat. „Einen Igel, Fische, einen Kerzenständer und ein Kreuz hab ich gemacht“, sagt die Siebenjährige. - Ein Kreuz und Fische, christliche Symbole von einer Siebenjährigen. Mit 20 anderen Kindern aus dem Evangelischen Dekanat Bergstraße hat sie am Wochenende beim Kinderkirchentag in Bensheim getöpfert. Insgesamt waren 200 Kinder aus 17 Gemeinden in der Bensheimer Stephanusgemeinde. Am schönsten fand Katharina aus Zwingenberg aber nicht das Töpfern, das kam an zweiter Stelle. Toller war das Theaterstück, das in den Gottesdienst integriert war. ... weiter>>


15.04.2008 BILDER VOM KINDERKIRCHENTAG

Visuelle Eindrücke vom Kinderkirchentag des Dekanats in der Bensheimer Stephanusgemeinde

Mehr Fotos hier ... weiter>>

15.04.2008 Woche des Lebens: Das letzte Stück Himmel - Lebenssatt oder Leben satt

„Sie war ein Stück vom Himmel für mich“, sagte Julian – ein Satz, der hängen blieb bei allen Podiumsteilnehmern am Freitagabend und gleichzeitig der Satz, der dem Film von Jo Baier seinen Titel gab: „Das letzte Stück Himmel“.
Im Rahmen der ökumenischen Woche für das Leben zeigten das Evangelische Dekanat Bergstraße, die katholischen Dekanate Bergstraße Ost und West und das katholische Bildungswerk im Heppenheimer Kupferkessel den Film und luden ein darüber zu reden. Gesundheit - Höchstes Gut? Was macht das Leben lebenswert? ... weiter>>


14.04.2008 Gemeindebriefredaktionen: Auf zur Landesgartenschau nach Bingen/ Verlosung von 10 mal 2 Eintrittskarten

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: die Landesgartenschau in Bingen öffnet ihre Pforten am Freitag, 18. April mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Binger Basilika mit Kirchenpräsident Peter Steinacker und Karl Kardinal Lehmann. Das evangelische Büro mit Pfarrerin Katharina Meyer und Pfarrer Olliver Zobel auf der Landesgartenschau lädt daher die Gemeindebriefredaktionen ein, sich an einer Verlosung von zehn mal zwei Eintrittskarten zu beteiligen und die neueste Ausgabe ihres Gemeindebriefes nach Bingen zu schicken. Einsendeschluss ist der 31. Mai. Unter den Einsendungen werden dann jeweils zehn mal zwei Eintrittskarten für die Landesgartenschau verlost. ... weiter>>


10.04.2008 Bingen: „Wie ein Baum am lebendigen Wasser“ - Kirchen präsentieren sich auf der Landesgartenschau in Bingen

Willkommen im Paradies! - Schauen Sie mal r(h)ein: Machen Sie mit!
„Wie ein Baum am lebendigen Wasser“:Mit diesem Leitmotiv präsentieren sich die Kirchen auf der Landesgartenschau in Bingen, die am 18. April 2008 eröffnet wird. ... weiter>>


13.04.2008 Bühne frei für die Römer: Kinderkirchentag in Bensheim hält viele Aktionen bereit

Zaghaft bläst Miriam Folk in ihre Trompete, auch Ina-Marie Duda hält ihre große Posaune in der Hand. Die beiden Kinder im alten Rom. Gemeinsam mit Hanna Mayer und Florian Klenk bereiten die Elf- und Zwölfjährigen das Theaterstück für den Kinderkirchentag des evangelischen Dekanats Bergstraße in Bensheim vor. „Ein Tag im alten Rom – und das Geheimnis des Fisches“ lautet das Motto am 13. April in der Bensheimer Stephanusgemeinde. Wer im alten Rom Christ war, hat sich auf einen ganz neuen hoffnungsvollen Weg gemacht, aber es konnte auch gefährlich werden. Verrat und Verfolgung machten das Leben manchmal schwer. ... weiter>>


11.04.2008 Woche für das Lebens: Filmabend "Das letzte Stück Himmel" mit anschließender Podiumsdiskussion

Bildungsveranstaltung im Rahmen der ökumenischen „Woche für das Leben: Gesundheit—Höchstes Gut?" Das evangelische Dekanat Bergstraße, die Katholischen Dekanate und das Kath. Bildungswerk Bergstraße veranstalten einen Filmabend mit anschließender Podiumsdiskussion mit der Überschrift: "Was macht das Leben lebenswert?". Am 11. April 2008 gibt es den Filmabend mit Podiumsgespräch im Kupferkessel in Heppenheim.... weiter>>


11.04.2008 Woche für das Lebens: Filmabend "Das letzte Stück Himmel" mit anschließender Podiumsdiskussion

Bildungsveranstaltung im Rahmen der ökumenischen „Woche für das Leben: Gesundheit—Höchstes Gut?" Das evangelische Dekanat Bergstraße, die Katholischen Dekanate und das Kath. Bildungswerk Bergstraße veranstalten einen Filmabend mit anschließender Podiumsdiskussion mit der Überschrift: "Was macht das Leben lebenswert?". Am 11. April 2008 gibt es den Filmabend mit Podiumsgespräch im Kupferkessel in Heppenheim.... weiter>>


05.04.2008 Affolterbach/Hammelbach: Pfarr- und Teildienstordnung in Affolterbach besiegelt

Der Zusammenarbeit mit Hammelbach steht nichts mehr im Wege: Kürzlich wurde in der Affolterbacher Gustav-Adolf-Kirche die pfarramtliche Verbindung der beiden evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Affolterbach und Hammelbach durch Unterzeichnung einer gemeinsamen Pfarr- und Teildienstordnung offiziell besiegelt. Mit ihrer Unterschrift stimmten die beiden Pfarrer, Tabea Graichen und Stefan Ningel, sowie die Vorstände der beiden Kirchengemeinden, vertreten durch den Hammelbacher Vorsitzenden Markus Röth und den stellvertretenden Vorsitzenden im Kirchspiel Affolterbach, Rudolf Ader, der Aufgabenverteilung für die Zukunft zu. ... weiter>


27.03.2008 Postkarten-Aktion gegen die Verlagerung von Coronet International

Für den strukturschwachen Odenwald ist der Verlust von jedem einzelnen Arbeitsplatz ein harter Schlag ins Gesicht. Chancen, produzierendes Gewerbe ansiedeln zu können, sind fast gleich Null. Dies ist umso besorgniserregender, da etwa ein Drittel der Beschäftigten im Odenwald keine Berufsausbildung hat. Die für sie tauglichen Arbeitsplätze sind die ersten, die ins Ausland verlagert oder wegrationalisiert werden. Für Dienstleistungsunternehmen ist der Odenwald leider auch uninteressant. ... weiter>>


24.03.2008 Hoher Wert für Gesellschaft, Familien und das eigene geistliche Leben

EKKW und EKHN starten Initiative für Sonn- und Feiertage - Bischof und Kirchenpräsident schreiben Osterbrief:
Arbeitsfreie Sonn- und Feiertage haben für die ganze Gesellschaft eine hohe lebensdienliche Bedeutung. Das wollen die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken. Zum Osterfest 2008 starten beide Kirchen deshalb eine Initiative zum Sonntagsschutz. Ihr Slogan lautet: „Gott sei Dank, es ist Sonntag!“ Die beiden Landeskirchen schließen sich damit der Sonntags-Initiative der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) (www.sonntagsruhe.de) an. In einem gemeinsamen „Osterbrief“ dazu erläutern Bischof Dr. Martin Hein (EKKW) und Kirchenpräsident Dr. Peter Steinacker (EKHN), dass der im Grundgesetz verankerte gesetzliche Schutz der Sonn- und Feiertage auf die christliche Botschaft vom Ostermorgen zurückgehe. ... weiter>>


24.03.08 Jugenheim: Hauptgewinn beim bunten Abend abgeräumt

Pfarrer Gerhard Hechler gewann mit Gudrun Schulz beim Wettbewerb der Freien Evangelischen Gemeinde in Jugenheim und das, obwohl er den eigenen Kirchturm nicht erkannte. 1200 Euro konnten die beiden in Projekte spenden, die ihnen am Herzen liegen. Das Geld stammt aus den Eintrittsgeldern des Abends und geht jetzt in den Seeheimer Kräutergarten und das Alte Forsthaus in Jugenheim. ... weiter>>


19.03.2008 Noch mehr grüne Engel – Besuchsdienst-Ausbildung beendet – Ehrenamtliche in Heppenheim, Seeheim und Lorsch

In Rock und Twinset sitzt die 83-Jährige auf einem Sessel im Altenpflegezentrum in Seeheim. Sie trägt eine Brille, doch was um sie herum geschieht kann sie nicht sehen, denn sie ist sehr plötzlich erblindet. Erst seit drei Monaten ist sie im Seniorenheim. Sie kann die Geräusche nicht zuordnen, die um sie erzeugt werden, sie kennt keine Wege und ist isoliert. Wenn Era Orf ins Altenpflegezentrum kommt, ändert sich das für eine kurze Zeit. Era Orf ist eine von acht Frauen und einem Mann, die seit vergangenem Wochenende den Kurs "Ehrenamtliche in der Besuchsseelsorge" des Evangelischen Dekanats Bergstraße abgeschlossen haben. Schon während der halbjährigen Ausbildung hat die Lehrerin aus Seeheim die 83-Jährige besucht und will dies auch weiterhin machen. ... weiter>>


18.03.2008 Drei auf einen Streich - Mitarbeiterschulung für drei Evangelische Kirchengemeinden des Dekanats Bergstraße

22 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Evangelischen Kirchengemeinden Bensheim-Auerbach, Bensheim-Gronau/Zell und Zwingenberg trafen sich am Freitag im Klostergebäude vom Jugendhaus Maria-Einsiedel in Gernsheim zu einer gemeinsamen Fortbildung. Organisiert wurde die Mitarbeiterschulung von Dekanatsjugendreferentin Ulrike Schwahn, Vikarin Luise Vogel aus Gronau und Gemeindepädagoge Arik Janssen, der für alle drei Gemeinden zuständig ist. ... weiter>>


18.03.2008 Diakoniestation Nördliche Bergstraße erneut zertifiziert - offizielle Verleihung Ende April

Das Diakonie-Siegel Pflege ist ein Qualitätsleitfaden für ambulante, teilstationäre stationäre Altenhilfeeinrichtungen, der bundesweit Relevanz hat und systematisch beschreibt, was diakonische Pflegequalität ist.
Das europäische Institut zur Zertifizierung von Managementsystemen und Personal EQ-Zert hat in der vergangenen Woche die Diakoniestation „Nördliche Bergstraße“ zum wiederholten Mal zertifiziert. Inhaltliche Grundlagen bildeten dabei die Leitsätze zur diakonischen Pflegequalität, die gesetzlichen Vorgaben des SGB XI und des SGB V, sowie Grundlagen des Qualitätsmanagements. ... weiter>>


16.-22.03.2008 Heppenheim: Fasten als „Verschwendung“ - Leben ohne „Geiz“

Eine Ökumenische Heilfastenwoche wird auch in diesem Jahr wieder 16. bis 22. März im Oberlin-Haus von Seiten der Evangelischen Heilig-Geist-Kirchengemeinde und der katholischen St. Peter-Pfarrei angeboten. Sie steht diesmal unter dem Motto „Verschwendung – im Blick auf sich selbst und auf Menschen in Indien“. Einerseits steht das persönliche Fasten im Vordergrund, andererseits wird über die Lebenssituation in Indien informiert. ... weiter>>


17.03.2008 Dekanatssynode in Viernheim: Perspektiven und Schwerpunkte für die kirchliche Arbeit

Um die Perspektiven und künftigen Schwerpunkte der kirchlichen Handlungsfelder ging es am Freitag bei der Synode des Evangelischen Dekanats Bergstraße. Die Synode ist die Tagung der gewählten Kirchenparlamentarier in der Region, die in der Regel zweimal im Jahr stattfindet. Den Vorsitz hat Präses Axel Rothermel, der in Viernheim 80 Parlamentarier begrüßen konnte, außerdem zahlreiche Mitarbeiter des Dekanats und den Viernheimer Bürgermeister Matthias Baaß. „Mir macht dies wiederum deutlich, dass Politik und Kirche in einer Welt handeln“, betonte Rothermel nach der Begrüßung. Neben der Verbindung Kirche und Politik gab es am Freitag auch eine ökumenische, denn die Evangelische Synode tagte im katholischen Pfarrer-Molitor-Haus, das zum Pfarramt St. Aposteln gehört ... weiter>>


15.03.2008 Birkenau: “Songs in Birkenau”

Am Samstag, den 15. März 2008 findet in Birkenau zum vierten Mal “Songs in Birkenau” statt. Die Veranstalter, der Hospizkreis Birkenau zusammen mit dem Frischemarkt Bylitza und der evangelischen Kirchengemeinde Birkenau haben dieses Mal den Schwerpunkt der beliebten Veranstaltungsreihe auf Gospel und moderne Chormusik gelegt. ... weiter>>


10.03.2008 Bensheim: Anselm Grün bei Lebenskunst Bensheim

Es gibt Fragen, die immer wieder auftauchen – seit je. Und Situationen, die alles in Frage stellen können, immer wieder:
Warum ist mir das passiert? Was bin ich eigentlich wert? Bin ich frei? Worauf kann ich mich noch verlassen? Wie finde ich mein Glück? Worauf kann ich noch hoffen? Floskeln helfen hier nicht. Anselm Grün findet eine neue Sprache, indem er bei Erfahrungen ansetzt. Er spürt dem roten Faden in unserem Leben nach. Und gibt – ehrlich und ganz persönlich – Antworten, die tragen. ... weiter>>


07.03.2008 Weltgebetstag: „Gottes Weisheit schenkt neues Verstehen“ - Thema und Gottesdienste

Die Liturgie zum diesjährigen Weltgebetstag kommt aus der Kooperativen Republik Guyana. Sie gehört geschichtlich, wirtschaftlich und kulturell gesehen zur Karibik und ist nach Haiti das ärmste Land der Karibik, trotz der Bodenschätze Bauxit, Diamanten und Gold.
Mehr Infos dazu und zu den Gottesdiensten in der Region erhalten Sie hier!... weiter>>


07.03.2008 Jugenheim: Alexander Perkin Trio im Ev. Gemeindehaus

Am Freitag, den 7. März 2008 wird um 19.30 Uhr das Alexander Perkin Trio im Ev. Gemeindehaus in Jugenheim, Lindenstr. 6 zu hören sein.
Anfang 2004 nahm sich Alexander Perkin eine Auszeit vom Jazz und arbeitete wieder an der klassischen Klavierliteratur. Werke von Bach, Scarlatti, Schumann, Chopin, Scrjabin, Rachmaninow, Debussy und Ravel standen auf dem Programm. ... weiter>>


28.02.2008 Vernissage: Ölbaum - Baum des Lebens
Vom 28. Februar bis 30. April werden im Haus der Kirche Aquarelle der Künstlerin Hildegard Süß zu sehen sein. Iniziiert ist die Ausstellung vom Fachbereich Bildung und Erziehung im Evangelischen Dekanat Bergstraße. Alle Bilder beschäftigen sich mit dem Thema Ölbaum. Sie zeigen facettenreich die vielen Gesichter dieser besonderen Bäume, die sogar Feuern und heftigsten Stürmen widerstehen und hunderte Jahre alt werden können. ... weiter>>

24.02.2008 Heppenheim: Ökumenische Bibelwoche: Viermal in Heilig-Geist und St. Peter auf Jeremia hören
In der ökumenischen Bibelwoche, die in diesem Jahr wieder vom Sonntag, den 24. Februar bis Sonntag, den 2. März 2008 von den Gemeinden Heilig-Geist und St. Peter für alle sechs evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Heppenheims durchgeführt wird, geht es um den Jerusalemer Propheten Jeremia. Die Botschaft des furchtlosen Gottesmannes an das Volk Israel, der von 627 – 587 v. Chr. lebte, wird dargestellt und auf Ihre Bedeutung für die Menschen des 21. Jahrhunderts befragt. ... weiter>>

23.02.2008 Heppenheim: Neue Gemeindepädagogin in der Psychiatrieseelsorge
Jutta Gemeinhardt unterstützt Pfarrerin Andrea Fröhlich im Zentrum für soziale Psychiatrie: Jutta Gemeinhardt heißt die neue Gemeindepädagogin am Heppenheimer Zentrum für soziale Psychiatrie (ZSP). Gemeinsam mit Pfarrerin Andrea Fröhlich wird sie die Seelsorge dort übernehmen. Fröhlich wirkte sie am am Freitagnachmittag als sie in einem Gottesdienst im Mehrzweckraum feierlich in ihr Amt eingeführt wurde. ... weiter>>

23.02.2008 Bensheim-Auerbach: Kunst und Musik im Gottesdienst und Ausstellung mit Bildern von Barbara Gertischke
In jeder menschlichen Biografie gibt es Brüche; solche, die wir selbst verschuldet haben und solche, die aus heiterem Himmel über uns hereingebrochen sind. Auch wenn Brüche meist irgendwann verheilen, hinterlassen sie Spuren und Fragen. Nicht immer lassen sich Brüche erklären. Wichtig ist, dass Leben nicht grundsätzlich zerbricht und dass es eine Vertrauen stiftende Kontinuität gibt, die über alle Brüche hinausgeht. Auch in der Menschheitsgeschichte gibt es Brüche, die das Leben in Frage gestellt haben. ... weiter>>

21.02.2008 Bensheim: Karfreitagskonzert mit Clemens Bittlinger: Bilder der Passion
Warum hängt in fast jeder Kirche ein Kreuz? Das Konzeptprogramm „Bilder der Passion“ lässt die verschiedenen Personen, Bilder und Berichte rund um die Kreuzigung auf eindrückliche Weise lebendig und aktuell werden und wagt mit Blick auf die Bibel eine multimediale Antwort – das Programm passt somit optimal in die lange Reihe der Karfreitagskonzerte, die vom Begegnungskreis Bergstraße seit mehr als 20 Jahren angeboten werden. Austragungsort ist am 21. März um 20 Uhr das Parktheater Bensheim. ... weiter>>

19.02.2008 Notfallseelsorge: Personenkult als Weg in die Zukunft
Ingmar Neserke sorgte für gute Stimmung in der Heppenheimer Christuskirche: Rhythmisches Klatschen, laute Ingmar-Rufe, hysterisches Kreischen bei den Frauen unter 50 und den Schlachtruf „Ingmar muss Bischof werden“ - instruierte Ingmar Neserke das Publikum. So gefeiert, wiederholte er seinen Auftritt und die Besucher in der Heppenheimer Christuskirche waren lernfähig. Wie gefordert waren die Reaktionen. Das Ganze hatte natürlich auch seinen Sinn. Wenn die evangelische Kirche „fit für die Zukunft“ werden wolle, so erklärte der Kirchenkabarettist, muss sie sich ein Beispiel an der katholischen Kirche nehmen und mehr Personenkult betreiben. ... weiter>>

15.02.2008 Bundesweite CSU am Freitag an der Bergstraße
Christlich Satirische Unterhaltung in der Christuskirche in Heppenheim - Die Notfallseelsorge im Kreis Bergstraße bietet am 15. Februar ein besonderes kirchlich-kulturelles Highlight: Der Kirchenkabarettist Ingmar Neserke gibt einen humoristischen Einblick in die Lebenserfahrung in der wilden weiten Kirchenlandschaft und im kuscheligen Biotop Gemeindehaus. Die Wechselbeziehung von Kirche, Medien und Gesellschaft wird ebenso durchleuchtet, wie der Einfluss des protestantischen Pfarrhauses auf die Politik. ... weiter>>

11.02.2008 Dekanatsjugendvertretung verbindet! - Workshop als ersten Schritt
Vom 28. Februar bis 30. April werden im Haus der Kirche Aquarelle der Künstlerin Hildegard Süß zu sehen sein. Iniziiert ist die Ausstellung vom Fachbereich Bildung und Erziehung im Evangelischen Dekanat Bergstraße. Alle Bilder beschäftigen sich mit dem Thema Ölbaum. Sie zeigen facettenreich die vielen Gesichter dieser besonderen Bäume, die sogar Feuern und heftigsten Stürmen widerstehen und hunderte Jahre alt werden können. ... weiter>>

03.02.2008 Evangelische Pfarrer führten interreligiöse Dialoge in Indien
Das Verhältnis der Religionen zueinander und der interreligiöse Dialog standen im Mittelpunkt eines Seminars, zu dem eine Gruppe von Pfarrerinnen und Pfarrern aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) für 13 Tage in die südindische Großstadt Hyderabad gereist war. Vom 22. Januar und bis zum 3. Februar waren die evangelischen Seelsorger und Seelsorgerinnen dort mit Vertretern und Vertreterinnen unterschiedlicher Religionen wie Hinduismus, Islam oder Buddhismus zusammengetroffen. ... weiter>>

31.01.2008 In kleinen Schritten zum Ziel - Schüler und Paten zweier Projekte tauschen Erfahrungen aus
Welche Schritte möchte ich als nächstes gehen, um meinem Berufsziel näher zu sein? Was für ein Ziel habe ich überhaupt? Mit diesen Fragen setzten sich am Samstag Schüler der Langenbergschule in Birkenau und der Heppenheimer Martin-Buber-Schule auseinander. Die Schüler gehören den beiden Patenprojekten an, die die evangelische Kirche im Dekanat Bergstraße koordiniert. ... weiter>>

25.01.2008 Alsbach/Heppenheim: Kirche gegen Rechts - Demos verhindern Auftritte der NPD im Dekanat
In vielen Städten und Gemeinden des Dekanates Bergstraße standen in den vergangenen Tagen Kundgebungen der NPD an, die mit Hilfe vieler Gegendemonstranten verhindert werden konnten. Viel Mut bewiesen einmal mehr auch die Mitglieder der Kirchengemeinden, die ihre Haltung mit ihrer Anwesenheit und eindeutigen Plakaten zum Ausdruck brachten. ... weiter>>

25.01.2008 Bensheim: Konfessionskundliches Institut kehrt zu den Wurzeln zurück
Mit der Schlüsselübergabe von Jürgen Kling, dem Bensheimer Architekten an den Vorsitzenden des Kuratoriums, Dr. Friedrich Weber, ist der Umzug in die Ernst-Ludwig-Straße offiziell beendet. Der Landesbischof Weber reichte den Schlüssel an Dr. Walter Fleischmann-Bisten weiter, den Institutsleiter. Das Institut ist nun wieder an dem Standort angesiedelt, wo es vor 60 Jahren mit der Arbeit begonnen hat. ... weiter>>

24.01.2008 Bensheim/Heppenheim: Beistand in Krankheit - Verabschiedung der Krankenhausseelsorgerin
Wer in den letzten fünfeinhalb Jahren im Heilig-Geist-Hospital in Bensheim oder im Jugenheimer Kreiskrankenhaus verweilen musste, hatte vielleicht das Glück, dass ein Klopfen an der Tür die evangelische Pfarrerin Renate Weigel ankündigte. Fünfeinhalb Jahre war sie als Krankenhausseelsorgerin in den beiden Häusern und hat Kranken und ihren Angehörigen Beistand und Kraft gegeben und sie aufgerichtet – auch wenn sie selbst in Ihrer Ansprache die Aufrichtung aus Markus 1, 29-31 den Ärzten und dem Pflegepersonal zusprach. ... weiter>>

15.01.2008 Gorxheimertal/Heppenheim: Engagiert auf sehr vielen Ebenen: Pfarrer Steigler wird verabschiedet
Nach mehr als 33 Jahren theologischen und seelsorgerlichen Wirkens in der evangelischen Talgemeinde und im Dekanat ging Pfarrer Helmut Steigler mit Wirkung vom 1. Januar in den Ruhestand. Dieses war für Kirchenvorstand und Gemeinde Anlass, jenem Ereignis einen würdigen Rahmen zu geben. So war auch die Abendkirche mit nahezu 300 Besuchern bis auf den letzten Platz besetzt. ... weiter>>

14.01.2008 Jugenheim: Demenz-WG
Am Freitag war die Sozialministerin Silke Lautenschläger in Jugenheim, um 25.000 € für U3-Betreuung und 75.000 € für die Demenz-WG an die Stiftung "Altes Forstamt in zu überreichen. Sie betonte dabei die Wichtigkeit, dass die Kirche und Diakonie in das zukunftsweisende Projekt eingebunden sind.
Pfarrer Gerhard Hechler zum Thema Demenz und Demenz-WG:
Ich habe zu Beginn meiner Tätigkeit als Gemeindepfarrer 1999 das Problem demenzieller Erkrankung in einzelnen Familien als sehr belastend für alle Beteiligten wahrgenommen ... weiter>>

13.01.2008 Jugenheim: Eröffnung des Wichern-Jahres
In der Reihe „Spezialgottesdienste“ in der ev. Bergkirche in Jugenheim (Bergstraße) eröffnete Pfarrer Gerhard Hechler das Jubiläumsjahr zum Gedenken an den 200. Geburtstag Johann Hinrich Wicherns, einer der Begründer der Inneren Mission. ... weiter>>