12.08.07 Jugenheim: Kerb mit traditionellem Gottesdienst

In Jugenheim begann die Kerb traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst. Seit drei Jahren singt Pfarrer Gerhard Hechler das bekannte Peter-Maffay-Lied in abgewandelter Form: "Über sieben Bänke muss ich sehn, 70 Leute sonntags, das wär schön, sieben mal warn wir hier fast allein, sagt mir, wann wird unsre Kirche voller sein?" An der Kerb jedenfalls brauchte er sich mit 280 Besuchern wahrlich nicht zu beklagen. Die Kerweborsch ihrerseits sangen am Ende des Kerbgottesdienstes ihr Jugenheim-Lied.

Seit 1999 hält Pfarrer Hechler mit dem Kerwevadder eine Dialogpredigt in Mundart. Jens Heist war sein Gesprächspartner in diesem Jahr. Die Themen sind seriös, der Ton locker und lustig, es darf gelacht werden in der Jugenheimer evangelischen Bergkirche.

Hechlers Dialogpredigten, in denen auch schon einmal die Darmstädter literarischen Originale Datterich und Dummbach zu Wort kommen oder Hermann Hesses Stufengedicht in hessisch seine Welt-Uraufführung erlebt, haben sich zum Exportartikel entwickelt: In drei Odenwaldgemeinden brachten sie bereits, lokal abgewandelt, viele Kerbgottesdienstbesucher zum Schmunzeln.

Es war der erste Kerbgottesdienst in der frisch renovierten Bergkirche. Am Gottesdienst mitgewirkt haben außerdem die beiden katholischen Gemeindereferentinnen, Inge Gärtner und Ursula Haas. Die Kollekte für die Demenzwohngemeinschaft, die der Förderverein der Diakoniestation "Nördliche Bergstraße" in der Stiftung "Altes Forstamt" einrichten wird, ergab 411 €.

Anschließend ging es zum Feiern. Samstags erlebt Jugenheim einen Kerbeumzug, an dem auch immer ein ökumenischer Wagen teilnimmt. Themen waren schon die Jugendarbeit, Hechlers Diakoniestation und in diesem Jahr fuhr ein Modell des Jugenheimer Alten Forstamts mit, das derzeit renoviert wird.

Auf dem Festplatz sind die Kirchen ebenfalls vertreten: Seit Jahren bieten die Pfadfinder und Gemeindeglieder beider Kirchen einen großen Stand mit Essen und Trinken an, bei dem man sich zu gemütlichem Plausch, etwas abseits der Band, trifft.

Pfarrer Gerhard Hechler