19.06.2007 Schüler der Melibokusschule in Alsbach werden „fit for job“ – es werden noch Paten gesucht

Es ist eine weit verbreitete Meinung: Hauptschüler haben keine Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. Und tatsächlich, die Aussichten, mit einem mittelmäßigen Hauptschulabschluss beispielsweise KFZ-Mechatroniker zu werden, sind nicht rosig. Doch es gibt eine ganze Reihe anderer Berufe, die für motivierte und zuverlässige Hauptschulabgänger erreichbar sind.

Die Gruppe „fit for job“, die von der Evangelischen Kirche an der Bergstraße unterstützt wird, berät und begleitet Jugendliche bei der Lehrstellensuche. Bereits im Mai stellte sich die ehrenamtliche Initiative den Achtklässlern des Hauptschulzweiges der Melibokusschule in Alsbach vor. Sechzehn Jungen und Mädchen hatten sich daraufhin für die Unterstützung durch einen „Paten“ angemeldet. Auf einem ersten, gemeinsamen Treffen im Evangelischen Gemeindehaus in Alsbach lernten sich Paten und Schüler gegenseitig kennen und tauschten ihre Erwartungen aus.

Die Schüler wünschten sich von den Paten, Hilfen bei der Berufswahl, bei der Joberkundung, der Praktikumswahl und dem Abfassen von Bewerbungsschreiben (einschließlich Fehlerkorrektur der Rechtsschreibung!) zu bekommen. Insbesondere die Mädchen betonten darüber hinaus den Wunsch nach Verständnis, Vertrauen, Teamwork und Harmonie in der Zusammenarbeit mit dem Paten. Die Paten ihrerseits nannten als wichtigste Erwartungen an die Jugendlichen Zielstrebigkeit, Interesse, Ehrlichkeit und das Einhalten von Vereinbarungen, also das Gegenteil von „null Bock“ und mangelnde Mitarbeit. Die Erfahrungen mit der Patenarbeit haben gezeigt, dass es ratsam ist, gewisse Spielregeln für die Mitarbeit zu vereinbaren. Die meisten Regeln wurden von den Jugendlichen akzeptiert, so z.B. pünktlich zu sein und alle Termine wahrzunehmen. Deutlicher Diskussionsbedarf kam allerdings bei der Forderung auf, in den Schulferien freiwillig Praktika zu absolvieren. Hier wartet auf die Paten im Einzelfall noch einige Überzeugungsarbeit.

Wegen des großen Interesses bei den Schülern sucht die Gruppe „fit for job“ noch weitere, berufserfahrene Paten zur Mitarbeit. Das Projekt ist an die Evangelischen Kirchengemeinde Alsbach angebunden und offen für alle Interessierte. Näher informieren kann man sich bei Ursula Tischer-Bücking, Referentin für gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Bergstraße, Tel.: 06252 – 6733-33, E-Mail: tischer-buecking@haus-der-kirche.de.

Bildunterschrift: Ursula Tischer-Bücking (mitte) von der Evangelischen Kirche mit ehrenamtlichen Paten beim "Ortstermin" in der achten Hauptschulklasse der Melibokusschule Alsbach.