21.03.2007 Zukunft der Odenwälder Landwirtschaft - Informationsabend in Wald-Michelbach

Um die Zukunft der heimischen Landwirtschaft geht es am 21. März bei einer Informationsveranstaltung, zu der die Evangelische Kirche im Kreis Bergstraße nach Wald-Michelbach einlädt. Im Mittelpunkt des Abends stehen Fragen nach der Perspektive für Haupt- und Nebenerwerbslandwirte im Vorderen Odenwald: Ist die Produktion von nachwachsenden Rohstoffen zukunftsträchtig oder muss es eher eine Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder auf den Tourismus geben? Was bedeutet es für die Kommunen und für unsere Odenwälder Kulturlandschaft, wenn wir immer weniger Landwirte haben?

Dazu sind kompetente Referenten und Gesprächspartner eingeladen: Walter Schütz vom Regionalbauernverband Starkenburg wird die aktuelle Situation der Landwirtschaft in den Blick nehmen. Dr. Maren Heincke, Agrar-Ingenieurin der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau, berichtet dann von globalen Trends, neuen EU-Richtlinien und deren Auswirkungen für die regionale Landwirtschaft. Vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) ist Rasso Sandkühler dabei. Sein Fachgebiet ist die wirtschaftliche Beratung der Landwirtschaftsfamilien. Der Frage, was eine Kommune für die Landwirtschaft tun kann, wird sich Bürgermeister Joachim Kunkel stellen.

Der Abend beginnt am Mittwoch, den 21. März um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Wald-Michelbach, Kirchbergstraße 3.

Nähere Informationen gibt es bei Pfarrerin Edith Unrath-Dörsam vom Fachbereich Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Bergstraße, Tel. 06252 / 67 33 43, Email unrath-doersam@haus-der-kirche.de.