29.09.2008 Neue Jugendvertretung im Dekanat


Die Evangelische Jugend im Dekanat Bergstraße hat auf ihrer Forumsparty einen neuen Vorstand (DJV) gewählt. Unter den Gästen waren Wahlberechtigte aus acht Gemeinden.

Gewählt wurden Sebastian und Mareike Sigloch aus Gronau-Zell, Henry Spielhoff aus Einhausen, Phillip Hussong und Stefanie Kolb aus Heppenheim, Ramona Bernhardt aus Auerbach und Solvejg Wohlfahrt aus Bensheim.

Bevor es zur Wahlurne ging begrüßten Dekanatsjugendreferentin Ulrike Schwahn und ihr Kollege Bruno Ehret die junge Gästeschar, worauf die Dekanatsjugendpfarrer Renatus Keller und Thomas Hoffmann den Abend mit einem geistigen Impuls zum Thema „selber wählen“ und neuen geistlichen Songs eröffneten. Richtig erheiternd ging es dann zu, als über Beamer Forum-Beiträge eingespielt wurden, und die Jugendlichen raten mussten, von wem die wohl waren.

Danach stellte sich die „alte“ DJV den Anfragen. Dominik Kanka, Gemeindepfarrer in Schwanheim, stellte dabei seine Funktion als Bindeglied zur Dekanatssynode vor. Nach einer „Snack-Pause“ in einer Vorstellungsrunde konnte man erfahren, was in den verschiedenen Gemeinden für die Jugend angeboten wurde und wer welches Engagement dabei zeigt. Dabei entstanden Gespräche über den Bedarf von Jugendarbeit, worauf 12 Kandidaten Interesse bekamen, sich zur Wahl zu stellten, von denen sieben gewählt werden mussten. Aus der alten DJV wurden drei wieder gewählt. Es gab vier Neulinge. Erklärtes Ziel der neuen DJV ist es, gemäß ihrer ausgearbeiteten Satzung, die Jugendarbeit im gesamten Dekanat wahrzunehmen und als Jugendverband den Gleichaltrigen Kirche als persönlichkeitsbildende Kraft näher zu bringen.

Der Abend wurde beendet bei Pizzaessen und Disco-Music.

Text: Bruno Ehret

Das Foto zeigt die neue DJV- dazu gesellten sich die die Dekanatsjugendreferenten Ulrike Schwahn und Bruno Ehret sowoe die Pfarrer Dominik Kanka, Renatus Keller und Thomas Hoffmann.. Nicht alle Gewählten konnten anwesend sein. Einge befanden sich mit ihrer Schule auf Klassenfahhrt.