06.12.2007 Lionsclub Louise Bücher Darmstadt hilft der Notfallseelsorge

Freudestrahlend nahm Pfarrerin Barbara Tarnow, Leiterin der Notfallseelsorge im Kreis Bergstraße, einen Scheck über 500 Euro aus den Händen der Präsidentin Margrit Juraszyk, selbst aktive Notfallseelsorgerin an der Bergstraße, und der Schatzmeisterin Ute Winkler entgegen.

Rund um die Uhr sind jeweils zwei Menschen über Leitstelle in Heppenheim abrufbar, um anderen beizustehen, deren Leben sich von einer Sekunde zur anderen völlig verändert. Ein plötzlicher Todesfall, ein Suizid, ein Unglück: Da werden nicht nur Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehr gebraucht. NotfallseelsorgerInnen leisten Erste Hilfe für die Seele.

„Wir sind bereit, mit Menschen Schmerz, Trauer, Wut und Verzweiflung auszuhalten“ sagt Pfarrerin Tarnow, „wir wollen ihnen während die ersten schrecklichen Stunden beistehen und helfen, das innere und äußere Chaos zu ordnen.

Um das leisten zu können, brauchen die Mitarbeitenden kontinuierlich Fortbildung und Austausch. Das Geld des Lionsclub Louise Büchner aus Darmstadt wird dazu beitragen, dass dies möglich ist.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Margrit Juraszyk, Präsidentin des Lionsclubs, Ute Winkler, Schatzmeisterin beim Lionsclub und Pfarrerin Barbara Tarnow, Leiterin der Notfallseelsorge.

Foto: Horst Juraszyk
Text: Barbara Tarnow