21.10.2007 Alsbach: Hessens jüngster Kirchenvorsteher wird ins Amt eingeführt

Im Gottesdienst am 21.10. um 10.00 Uhr wird Nicolas Romfeld von Thomas Büchner, dem Vorsitzenden des Kirchenvorstandes, und Pfarrer Thomas Beder in sein Amt als Mitglied des Leitungsgremiums der Kirchengemeinde eingeführt.

An diesem Tag feiert Nicolas Romfeld seinen 18. Geburtstag und erreicht damit das Mindestalter für eine Mitgliedschaft im Kirchenvorstand. Zumindest an diesem Tag wird er also der jüngste Kirchenvorsteher der Ev. Kirche in Hessen und Nassau sein.

Nicolas Romfeld lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester seit 1998 in Alsbach. Als Konfirmand hat er sich bewusst dazu entschieden, sich taufen zu lassen. Seit dem ist er der Kirchengemeinde verbunden, hat an Gesprächskreisen und Freizeiten teilgenommen.

Mittlerweile bringt er sich selbst als Mitarbeiterarbeiter bei Fahrten im Konfirmationsunterricht ein. Jeden Donnerstag um 18.30 Uhr lädt er zusammen mit Christian Reiss und Paul Strasser Jugendliche ab 14 Jahren ins Evangelische Gemeindehaus zum Jugendtreff ein. Für den kommenden Sommer ist wieder eine größere Freizeit angedacht.

Darüber hinaus engagiert sich Nicolas Romfeld schon seit einiger Zeit im Ausschuss Kinder, Jugend und Bildung. Da sich sein Interesse aber nicht nur auf „klassische“ Jugendthemen beschränkt, sondern sich etwa auch auf die Ökonomie der Kirchengemeinde erstreckt, hat er die Anfrage, sich in den Kirchenvorstand berufen zu lassen, auch gerne angenommen.

Als „ordentliches“ Mitglied im Kirchenvorstand wird er ab dem 21. Oktober Verantwortung für die ganze Gemeinde mit ihren vielfältigen Angeboten und Aufgaben übernehmen.

Pfarrer Beder und die anderen Mitglieder des Kirchenvorstandes freuen sich auf Verstärkung und sind gespannt auf seine Anregungen und Beiträge.

Bild und Text: Kirchengemeinde Alsbach