28.07.2009 Gottesdienst zum 40. Jahrestag der Mondlandung


„Unterwegs sein … die Sehnsucht des Menschen und seine Grenzen“, unter diesem Motto steht ein Gottesdienst zum 40. Jahrestag der Mondlandung.

Als Neil Armstrong am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond betrat, waren viele Menschen in der ganzen Welt fasziniert. Der Erfolg der Mondmission zeigte, dass der Mensch in der Lage war, seine Grenzen in bisher unbekannte Räume auszuweiten. Allerdings geschah dies auf dem Hintergrund der Rivalität zwischen den Supermächten USA und UdSSR. Kritische Stimmen fragen, ob wir nicht erst einmal die Probleme auf der Erde lösen sollten, bevor wir in den Weltraum aufbrechen. Dennoch ist die Faszination ungebrochen, die die Erforschung des Weltalls auf viele Menschen ausübt.

Anlässlich des Jahrestages lädt die evangelische Kirchengemeinde Jugenheim am 2. August zu einem besonderen Gottesdienst ein. Er beginnt um 18.00 Uhr in der Bergkirche.

Text: Hans-Peter Rabenau