14.07.2009 Lust auf Gemeinde - Große Resonanz auf geplanten Kirchenvorstandstag


Der „Kirchenvorstandstag – Lust auf Gemeinde“, zu dem die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am 19. September nach Wiesbaden in die Rhein-Main-Hallen einlädt,  ist auf große Resonanz gestoßen. Angemeldet haben sich schon über 1.900 Personen aus allen Teilen der EKHN – auch aus dem Dekanat Bergstraße.  „Wenn es mehr als 3.000 Anmeldungen gibt, müssen wir möglicherweise Absagen schreiben“, sagte Organisationsleiter Stefan Kunkel. Für die ehrenamtlichen Mitarbeitenden aus den Kirchengemeinden planen die Organisatoren ein vielfältiges Programm, von Workshops über Ausstellungen bis hin zu Vorträgen und einem Gottesdienst..

Bisher stehen für die fünf Themenbereiche, die das Programm gliedern, schon 58 Einzelveranstaltungen fest. Dazu kommen die großen Plenumsveranstaltungen und weitere Angebote. Die Themenbereiche befassen sich mit unterschiedlichen Arbeitsfelder in Gemeinden: „Zur Mitarbeit motivieren“, „Gemeinde leiten“, „Gott feiern“, „Gesellschaft gestalten“ und „Konfirmandenarbeit entwickeln“. Den Hauptvortrag zum Auftakt wird der bisherige Magdeburger Bischof Axel Noack halten unter dem Motto: „Lust auf Gemeinde - Lust auf Kirche“. Dann folgen parallel Workshops und Vorträge und eine Ideenmesse mit Präsentationen von Projekten aus Kirchengemeinde sowie Stände der Gesamtkirche und anderer Einrichtungen.

Bei der Ideenmesse wird unter anderem die Kirchengemeinde Zotzenbach ihren Adventskranz aus Baumstämmen als nachahmenswertes Beispiel zeigen.  Öffentlichkeitsbeauftragte aus verschiedenen Dekanaten präsentieren die Aktion „Wir sind viele“, mit der auf die vielfältigen Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) aufmerksam gemacht wird. Plakate und Postkarten zeigen beispielhaft Menschen, die sich in der Evangelischen Kirche engagieren – als Erzieherin, als Kirchenvorsteher, als Posaunist, als Konfirmandin, als Prädikant oder als Pflegefachkraft. Den Abschluss des Tagesprogramms bildet die Verleihung des Innovationspreises der EKHN und ein Gottesdienst unter dem Motto: „Begeistert Gott vertrauen, gelassen Kirche bauen.“ Dabei wird Kirchenpräsident Dr. Volker Jung predigen. Am Abend folgt das Musical: „Der Ruf des Kardinals“.

 „Wir wollen zeigen, dass unsere Kirche im Aufbruch ist. In unseren Gemeinden gibt es viele gute Beispiele für zeitgemäße Angebote. Wenn sich solche beispielhaften Ideen und Projekte verbreiten, ist dies gut für unsere ganze Kirche“, sagt Pfarrer Klaus Neumeier für den Trägerkreis über die Intention des Kirchenvorstandstags. Annähernd 50 Projekte aus Kirchengemeinden und Initiativen haben bereits bis Anfang Juli ihre Teilnahme angemeldet. „Wir haben noch Platz für einige mehr“, betont Organisator Stefan Kunkel, „sicher werden sich auch nach den Ferien noch einige anmelden.“ Als „inspirierenden Motivationstag“ und „besonderes Willkommen für alle im Juni neu gewählten und wiedergewählten KirchenvorsteherInnen“ verstehen die Veranstalter den Kirchenvorstandstag – Lust auf Gemeinde. Die Kirchenleitung der EKHN hat dazu ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende aus allen Kirchengemeinden eingeladen.

Der Kirchenvorstandstag am Samstag, 19. September 2009, beginnt um 10 Uhr in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden und dauert bis 18 Uhr. Um 19.30 Uhr schließt sich das Musical "Der Ruf des Kardinals" an.
Mehr Informationen und Anmeldung im Internet: www.kirchenvorstandstag.de oder www.lust-auf-gemeinde.de

 

Text: bet / Martin Reinel