12.06.2009 Vorankündigung: Calvin-Ausstellung im Haus der Kirche


Das Evangelische Dekanat präsentiert in einer neuen Ausstellung eine Dokumentation zu Leben und Werk von Johannes Calvin. Der Geburtstag des französischen Reformators jährt sich am 10. Juli zum 500-mal.

In Frankreich wurden die Protestanten Mitte des 16. Jahrhunderts bedrängt und verfolgt. Johannes Calvin musste seine Heimat verlassen. Er wirkte hauptsächlich in Genf und trat dort für eine konsequente Reformation ein. Mit seiner Lehre der doppelten Prädestination, die mit einer fleißigen,  beinahe asketischen Arbeitsmoral in Verbindung gebracht wurde, hat er Spuren vor allem in der Schweiz, sowie in Holland, England, den USA,  aber auch in einigen Teilen Deutschlands hinterlassen.

Die Ausstellung im Heppenheimer Haus der Kirche informiert ergänzend über die Reformierten Gemeinden im Dekanat Bergstraße. Als besondere Leihgabe wird das  Original-Kirchenbuch der Katholischen Gemeinde St. Georg aus Bensheim mit den Eintragungen der Calvinistischen Gemeinde von 1624 und 1625 präsentiert.

Die Ausstellung wird am 19. Juni um 17.00 Uhr mit einer Filmvorführung eröffnet. „Der Film „Gott allein die Ehre“ zeigt ein biografisches Porträt Johannes Calvins und gibt Einblicke in das Leben, den Glauben und das Wirken des Reformators. Die Ausstellung „Gestatten, Calvin“ ist bis zum 04. September zu sehen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09.00 bis 16.00 Uhr (und nach Vereinbarung)
Haus der Kirche, Ludwigstraße 13, Heppenheim.
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und Vereinbarung von Führungen bei:
Birgit Geimer und Christine Steigler
Tel: 06252/6733-32 oder -44
E-Mail: geimer@haus-der-kirche.de
E-Mail: steigler@haus-der-kirche.de

Text:bet