17.02.2009   Abschied aus Seeheim: „Es ist viel gewachsen in dieser Zeit"


Sie verlässt die Evangelische Gemeinde Seeheim, bleibt dem Dekanat Bergstraße aber erhalten. Pfarrerin Jutta- Grimm-Helbig wird am kommenden Sonntag ( 22.02.2009) um 10.00 Uhr im Gottesdienst der evangelischen Laurentiuskirche in Seeheim verabschiedet.

Seit Dezember 2003 war die 53jährige als Pfarrerin in Seeheim tätig. „Es war ein gutes Miteinander und es ist viel gewachsen in dieser Zeit“, betont Jutta Grimm-Helbig, die zuvor als Gemeindepfarrerin in Rheinhessen, Frankfurt und Heppenheim tätig war. Dort war sie auch in der Psychiatrie-Seelsorge aktiv. In Seeheim, der nördlichsten Gemeinde des Evangelischen Dekanats, hinterlässt sie deutliche Spuren. Sie hatte sich für junge Familien engagiert und den Krabbel-Gottesdienst für die Kleinsten der Gemeinde und ihre Eltern eingeführt. Der Besuchsdient und die seelsorgerliche Begleitung von Menschen war und ist ihr eine Herzensangelegenheit. „Der Abschied fällt mir nicht leicht“, meint die Mutter von zwei Töchtern (8 und 15 Jahre).

Die Evangelisch-lutherische Gemeinde Seeheim zählt mit rund 3.900 Mitgliedern zu den großen Gemeinden im Dekanat.  Mit ihrem Pfarrerkollegen Joachim Schließer  habe es eine gute Zusammenarbeit gegeben, sagt Jutta Grimm Helbig “Wir sind unterschiedlich, haben uns aber gut ergänzt.“
Der Kirchenvorstand hatte beschlossen, dass die Jugendarbeit in der Seeheimer Gemeinde ein größeres Gewicht bekommen soll. „Mein Arbeitsschwerpunkt aber liegt in der Seelsorge, daher respektiere ich die Entscheidung des Kirchenvorstandes, die Stelle mit einem Kollegen zu besetzen, für den die Arbeit mit Jugendlichen im Mittelpunkt steht“, betont die Pfarrerin.

Ab 01.03.2009 wird Pfarrerin Grimm-Helbig zunächst die Vakanzvertretungen in den benachbarten Kirchengemeinden Jugenheim und Zwingenberg übernehmen und somit weiterhin im Evangelischen Dekanat Bergstraße tätig sein.

Text: bet
Foto: priv