20.11.2009 „Wir sind viele“ auch im Kindergottesdienst - Foto-Termin in der Jugenheimer Bergkirche


„Wir sind viele“ - die Plakat- und Postkartenaktion der EKHN geht in die 3. Runde. Erneut werden beispielhaft Personen vorgestellt, die sich in der evangelischen Kirche engagieren. Nach Konfirmandin, Prädikant und Erzieherin in der ersten Staffel sowie Diakoniemitarbeiterin, Posaunist und Kirchenvorsteher in der zweiten Staffel werden diesmal ein Teamer der Evangelischen Jugend, eine Notfallseelsorgerin sowie eine Mitarbeiterin im Kindergottesdienst vorgestellt. Die Plakate sollen auf das vielfältige Angebotsspektrum und die Mitwirkungsmöglichkeiten in der Evangelischen Kirche hinweisen. Sie machen zudem deutlich, dass evangelische Christen keine „Exoten“ in der Gesellschaft sind, sondern mitten im Leben stehen.

Die  Mitarbeiterin im Kindergottesdienst, die auf dem neuen Plakat abgebildet wird, kommt übrigens aus dem  Evangelischen Dekanat Bergstraße. Es ist Gerharde von Burstin aus Jugenheim, wo sie sich seit 25 Jahren für die Kleinen in der Gemeinde engagiert. In der Jugenheimer Bergkirche fand auch das Foto-Shooting mit ihr und drei Kindern statt. Mit dabei war auch Oskar (Foto links) - eine Puppe, die Gerharde von Burstin immer wieder als Erzählfigur im Kindergottesdienst einsetzt. Der Fotograf Bernd Petri war sehr zufrieden. „Die Bilder sind phantastisch geworden“, meint er. Und was meint Gerharde von Burstin? „Ich hätte nie gedacht, dass zwei Stunden in die Kamera lächeln so anstrengend sein kann.“

Die Kindergottesdienst-Mitarbeiterin und die drei Kinder haben den Foto-Termin mit Bravour bestanden. Das Team der „Wir sind viele“-Kampagne - das sind Referentinnen und Referenten für Öffentlichkeitsarbeit aus den Dekanaten der Propstei Starkenburg sowie aus Groß Gerau und Mainz – haben jetzt die Qual der Wahl. Sie müssen das beste Foto aussuchen. Die Plakate und Postkarten werden Anfang Dezember erhältlich sein. Und eines ist ganz sicher: von „ihrem“ Plakat wird Gerharde von Burstin ganz entspannt und überhaupt nicht angestrengt lächeln.


Text u Fotos: bet