06.02.2009 Hilfe für gestresste Mütter und Väter


Die Fachstelle Bildung und Erziehung des Evangelischen Dekanats bietet zwei Seminare für gestresste Mütter und Väter an. Das erklärte Ziel: Eltern sollen in die Lage versetzt werden, besser auf pubertierende Jugendliche zu reagieren und mehr Freude im Umgang mit Kindern zu erfahren.

„Wie küsse ich einen Igel?“ heißt ein Eltern-Seminar, das am kommenden Dienstag in Lautertal-Reichenbach beginnt. Für viele Eltern ist die Phase der Pubertät ihrer Kinder eine permanente Herausforderung. Das habe es schon immer gegeben,  meint die Referentin für Bildung und Erziehung im Ev. Dekanat, Birgit Geimer: „Junge Mädchen, die nicht mehr Kind und noch nicht Frau waren, hießen in den 50er Jahren Backfisch. Ende der sechziger Jahre schockierten die Teenies mit Miniröcken und langen Haaren ihre Eltern“. Doch die Rahmenbedingungen heute, der Alltag von Jugendlichen, die Situation auf dem Ausbildungsmarkt, der Umgang mit Sexualität hätten sich geändert. Wie Eltern heute mit ihren Kindern in der Pubertät umgehen können, zeigt der Kurs an vier Abenden ab dem 10. Februar im Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Reichenbach. Für den Kurs, der von Birgit Geimer und Claudia Koenen geleitet wird, sind noch Plätze frei.

„Mehr Freude – weniger Stress mit den Kindern“ heißt ein weiterer Kurs, zu dem das Evangelische Dekanat am 19. Februar zu einem unverbindlichen Infoabend ins Haus der Kirche nach Heppenheim einlädt. Wie Eltern das Chaos im Kinderzimmer in den Griff bekommen, wie sie im Streitfall reagieren und wie sich gegenüber ihrem Zweijährigen verhalten können, der sich im Supermarkt schreiend auf den Boden wirft, weil er keine Süßigkeit bekommt – das und andere Probleme aus dem real existierenden Elterndasein sollen in dem Kurs zur Sprache kommen.  „Wir wollen das Selbstbewusstsein von Eltern stärken und ihnen helfen, ihre Erziehungsverantwortung besser wahrzunehmen“, betont Birgit Geimer, die den Kurs gemeinsam mit der Diplom-Pädagogin und Motopädie-Therapeutin, Erika Hovy leitet. „Nicht zuletzt wollen wir auch zeigen, dass Stressabbau in der Familie humorvoll und spannend sein kann“, so Birgit Geimer.

Anmeldung und Information zu den Elternkursen „Wie küsse ich einen Igel?“ (ab 10. Februar in Lautertal-Reichenbach) und „Mehr Freude-weniger Stress mit den Kindern“ (Info-Abend 19. Februar, Haus der Kirche, Ludwigstraße 13, Heppenheim)
bei Birgit Geimer
Evangelisches Dekanat Bergstraße
Tel.: 06252 / 6733-32
e-mail: geimer@haus-der-kirche.de

Flyer - Elternkurs "Wie küsse ich einen Igel?"

Flyer - Elternkurs "Weniger Stress - Mehr Freude mit den Kindern"


Text: bet