09.09.13 "Das wünsch ich mir" - Dekanatskonfitag mit großer Beteiligung


Zum dritten Mal veranstaltet das Evangelische Dekanat Bergstraße einen Konfitag. Dazu werden am 14. September in der Bensheimer Geschwister-Scholl-Schule rund 300 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus 17 Gemeinden erwartet.

Die Jugendlichen aus Affolterbach, Bensheim, Beedenkirchen, Bickenbach, Birkenau, Einhausen, Gronau, Hammelbach, Heppenheim, Jugenheim, Lindenfels, Lorsch, Reisen, Rimbach, Schwanheim, Zotzenbach und Zwingenberg werden sich zum Großteil erstmals begegnen und den Tag gemeinsam verbringen. Zum Auftakt gibt es einen Jugendgottesdienst zum Thema ‚Das wünsch ich mir‘. Dabei werde kein großer Wunschzettel ausgefüllt. „Uns geht es darum, gemeinsam darüber nachzudenken, welche Wünsche wir in uns tragen - spirituelle oder materielle und vielleicht auch beides“, sagt die Dekanatsjugendreferentin und Mitorganisatorin des Konfitages Ulrike Schwahn.

Der Gottesdienst zum Auftakt wird von der Evangelischen Jugendvertretung im Dekanat gestaltet. Insgesamt sind während des Konfitages 60 jugendliche Teamer vor Ort. „Ohne sie wäre es unmöglich, ein solches Programm auf die Beine zu stellen. Es ist im Großen und Ganzen ein Tag gestaltet von Jugendlichen für jugendliche Konfis“, betont Ulrike Schwahn.

Beim Konftag werden 21 verschiedene Workshops angeboten. Das Spektrum reicht von einem Fair-Play-Fußballturnier über Blindenhockey und Schattenspiele bis zu einer biblischen Schatzsuche mit Hilfe von GPS-Koordinaten. Die Organisatoren sind sich sicher, dass für jede und jeden ein passendes Angebot dabei ist.  Erstmals ist die Christoffel Blindenmission mit ihrem Parcours auf dem Dekanatskonfitag vertreten. Er wird auf dem Schulhof aufgebaut und kann von den Konfis erprobt werden. Neu ist auch das Rahmenprogramm in den Pausen. Dazu gehört insbesondere ein Stand von Juuuport, eine Internet-Plattform, bei der sich Jugendliche beraten lassen können, etwa wenn es um Mobbing geht, Schulprobleme oder auch um Schwierigkeiten zu Hause.

Auf dem Plakat zum Konfitag ist in dem abgebildeten Kreuz waagerecht ‚emotion‘ und senkrecht ‚in motion‘ zu lesen. „Damit wollen wir deutlich machen, dass Glaube in Bewegung setzen und jeden Einzelnen von uns berühren kann“, so Jugendreferentin Ulrike Schwahn.

Zauberhaftes gibt es zum Abschluss. Mr.Joy will in seiner Show das Thema "Das wünsche ich mir" integrieren und die Jugendlichen auf wunderbare Weise verzaubern.

Weitere Informationen im Internet:
http://ev-jugend-bergstrasse.de/p1841245406_491.html

 

Foto (Arik Siegel): Gruppenbild vom Dekanatskonfitag 2011
Text: bet