21.02.13 Neue Pfarrerin in Jugenheim - Am Sonntag Einführung von Karin Ritter


Seit September vergangenen Jahres hatte sie vertretungsweise in der evangelischen Gemeinde Jugenheim gearbeitet, am 1. Februar hat Pfarrerin Karin Ritter den regulären Dienstauftrag für die vakante halbe Stelle übernommen. Der stellvertretende Dekan Hermann Birschel wird die 50jährige am kommenden Sonntag (24. Februar) in der evangelischen Bergkirche offiziell einführen.

Karin Ritter ist erst seit einem halben Jahr Pfarrerin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Zuvor war sie gemeinsam mit ihrem Mann 15 Jahre lang Pfarrerin der Evangelischen Kirche im Fürstentum Liechtenstein.  Von 1991 bis 1997 war sie als Pfarrerin im Rheinland tätig.

In Jugenheim arbeitet Karin Ritter mit Pfarrer Hans-Peter Rabenau zusammen. Neben den pfarramtlichen Aufgaben möchte sie einen Schwerpunkt auf Familienarbeit und Erwachsenenbildung legen. Derzeit leitet die Mutter von zwei Kindern (20 und 17) die Gesprächsreihe „Für uns gestorben?“ über die aktuelle Diskussion um die Bedeutung des Kreuzes.

Neben einer regen Vortragstätigkeit in den Bereichen Beratung und Seelsorge hat Karin Ritter einige Zusatzqualifikationen erworben. Unter anderem hat sie eine Ausbildung zur systemtherapeutischen Beraterin absolviert, sich in interkultureller Seelsorge weitergebildet und an der Universität Bern den Master in Seelsorge und Pastoralpsychologie erworben.

Am kommenden Sonntag wird Karin Ritter als neue Pfarrerin in Jugenheim eingeführt. Der Gottesdienst in der evangelischen Bergkirche beginnt um 17.00 Uhr.