09.02.13 Pfarrer Thomas Hoffmann überraschend verstorben


Das Evangelische Dekanat Bergstraße trauert um Thomas Hoffmann. Der Gemeindepfarrer von Einhausen ist völlig unerwartet im Alter von 51 Jahren verstorben.

Pfarrer Hoffmann war seit einigen Tagen wegen einer Grippe in ärztlicher Behandlung. Eine Mitarbeiterin fand ihn heute tot im Pfarrhaus, in dem er allein lebte. Seine Gemeinde reagierte bestürzt. Ab Montag werde die Kirche täglich von 17.00 bis 20.00 Uhr für alle geöffnet, die für Pfarrer Hoffmann beten und von ihm Abschied nehmen wollen, kündigte die evangelische Gemeinde Einhausen an. Den Sonntagsgottesdienst wird der Lorscher Pfarrer Renatus Keller gestalten.

Nach seinem Vikariat in Auerbach kam Thomas Hoffmann 1995 nach Einhausen. Er hat die Gemeinde maßgeblich geprägt. In seiner 18jährigen Tätigkeit engagierte er sich besonders für den Kindergottesdienst und den Konfirmandenunterricht. Kirchturmdenken war ihm fremd. Er kooperierte häufig mit den umliegenden Gemeinden. Glaubenskurse für Erwachsene leitete er gemeinsam mit dem Schwanheimer Pfarrer Hans Greifenstein. Bei dem Projekt Predigtreihe war er erst kürzlich gemeindeübergreifend tätig. Die Geistlichen aus den evangelischen Gemeinden Einhausen, Lorsch, Schwanheim und Auerbach hielten ihre Predigt jeweils auch in den Nachbargemeinden. Thomas Hoffmann wählte für seine Predigt das Wort Jesu: „Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden.“

Thomas Hoffmann war nicht nur als Gemeindepfarrer beliebt, sondern auch als Dekanatsjugendpfarrer. Er arbeitete eng mit der Evangelischen Jugend  Bergstraße zusammen und  organisierte unter anderem Jugendbegegnungsreisen nach Taizé. Außerdem engagierte er sich ehrenamtlich für die Notfallseelsorge. „Wir haben ihn als engagierten, fröhlichen Kollegen mit großer Ausstrahlung in Erinnerung und können kaum fassen, dass wir von ihm Abschied nehmen müssen“, schrieb der stellvertretende Dekan Hermann Birschel an alle Pfarrerinnen und Pfarrer im Dekanat Bergstraße.

Die Trauerfeier wird am kommenden Sonntag (17. Febr) um 15.00 Uhr in der evangelischen Kirche Einhausen stattfinden.

Foto: Ev. Gemeinde Einhausen
Text: bet