30.01.13 Ob Heppenheim, Darmstadt oder sonstwo - Der freie Sonntag ist überall!!!



 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

Sie wolle sich weiter für den Schutz des freien Sonntags engagieren, hatte die scheidende Bergsträßer Dekanin  Ulrike Scherf in ihrer Bewerbungsrede für das Amt der Stellvertreterin des Kirchenpräsidenten angekündigt. Als Abschiedsgeschenk überreichten ihr die Mitarbeitenden im Haus der Kirche einen Liegestuhl mit der Aufschrift „Sonntag – ein Geschenk des Himmels“.

Wie oft sie den Liegestuhl „aktiv“ wird nutzen können, ist angesichts der Herausforderungen des neuen Amtes zwar offen. Aber das Team im Haus der Kirche will damit nach eigenen Angaben deutlich machen, dass Sonntagsschutz nicht an der Dekanatsgrenze halt macht.

Die  Liegestühle mit dem Aufdruck  „Sonntag – Ein Geschenk des Himmels“ sind eine Sonderanfertigung für das Dekanat Bergstraße. Es gibt davon insgesamt 20 Exemplare. Abzüglich des Dekaninnen-Liegestuhls sollen sie bei Aktionen für den Schutz des freien Sonntags zum Einsatz kommen. Das Dekanat kündigte an: Wenn eines Tages das Team vom Heppenheimer Haus der Kirche irgendwo an der Bergstraße mit Liegestühlen unter dem Arm auf einem belebten Platz aufkreuze, dann könnten Passanten sicher sein: Jetzt wird zur Ruhe gebeten! Auf neudeutsch heißt das "Ruhe-Mob".

Am Donnerstag, den 31. Januar,  wird Ulrike Scherf als neue stellvertretende Kirchenpräsidentin in ihr Amt eingeführt. Der Gottesdienst in der Darmstädter Pauluskirche am Paulusplatz beginnt um 15.00 Uhr.

Und für Sonntagschützer/innen und solche, die es werden wollen, ist immer noch viel Platz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text u. Fotos: bet