16.01.13 Materialheft zum Internationalen Tag des freien Sonntags - Sonntagsruhe als Gottesdienstthema


Der Internationale Tag für den freien Sonntag, den Sonntagsschützer aus verschiedenen Ländern für den 3. März ausgerufen haben, fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Für Kirchengemeinden und andere kirchliche Akteure, die den Sonntagsschutz zum Thema der Gottesdienste machen wollen, bietet die Allianz für den freien Sonntag eine Arbeitshilfe mit Musterpredigten, Gottesdienstbausteinen und Aktionstipps an.

Am 3. März des Jahres 321 nach Christus erließ Konstantin der Große für das Römische Reich ein wegweisendes Edikt: „Alle Richter, Stadtleute und Gewerbetreibende sollen am verehrungswürdigen Tag der Sonne ruhen“. Die erste staatliche Sonntagsgarantie war ausgesprochen.

Heute gewährleistet in Deutschland das Grundgesetz die Sonntagsruhe. In Artikel 140 heißt es: „Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung geschützt“. Aber sind sie das wirklich?

In der Praxis verliert der Sonntag offenbar an Verbindlichkeit. Waren vor 20 Jahren in Deutschland noch 7,5 Millionen Erwerbstätige gelegentlich, regelmäßig oder ständig von Sonntagsarbeit betroffen, sind es heute laut Statistischem Bundesamt bereits 11 Millionen.
Werden wir zu einer Gesellschaft, die nicht mehr zur Ruhe kommt? Nicht nur die Kirchen, auch viele andere gesellschaftliche Organisationen  wollen das verhindern.

Die neue Sonntagsschutzbewegung feiert am 3. März jeden Jahres – in Erinnerung an den ersten staatlichen Sonntagsschutz vor fast 1700 Jahren – im In- und Ausland den „Internationalen Tag des freien Sonntags“. Um dieses Datum herum organisiert sie fantasievolle öffentliche Aktionen, politische Diskussionen und Gottesdienstfeiern.

Die (Bundes-)Allianz für den freien Sonntag hat eine Arbeitshilfe herausgegeben. Es ist eine ökumenische Einladung, den Sonntag am  3. März 2013, die Sonntagsruhe selbst zum Gottesdienstthema zu machen.

Die Broschüre kann online heruntergeladen werden. Klicken sie bitte hier

 

Foto: Kundgebung der Allianz für den freien Sonntag am 3. März 2011 vor der Heppenheimer Heilig-Geist-Kirche