10.01.13 Experiment Kanzeltausch - Predigtreihe zu den „Ich-bin-Worten“ Jesu in Schwanheim


Die Evangelische Kirchengemeinde Schwanheim lädt von Mitte Januar bis Anfang März zu besonderen Gottesdiensten ein. Vier Pfarrer und eine Pfarrerin aus  benachbarten Gemeinden kommen als Gäste in den Sonntagsgottesdienst und predigen über Bibelverse aus dem Johannesevangelium.

„Wir wollen unseren Gottesdienstbesuchern damit eine Gelegenheit geben, neue Prediger kennen zu lernen und damit etwas Abwechslung in die Gottesdienstgestaltung zu bringen“, so Pfarrer Hans-Joachim Greifenstein, der selbst wiederum in dieser Zeit in den Nachbargemeinden predigen wird.

Den Auftakt macht er selbst am 13.1. in seiner Heimatgemeinde mit einer Auslegung des Wortes “Ich bin das Brot des Lebens“. Am darauf folgenden Sonntag predigt Pfarrer Karl-Michael Engelbrecht aus Auerbach über „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“. Am 27.1.legt Pfarrer Thomas Hoffmann aus Einhausen das Wort: „Ich bin die Tür“ aus und Am 3.2. Pfarrer Christof Achenbach aus Auerbach den Vers „Ich bin das Licht der Welt“. Den Abschluss der Reihe bestreiten die Geistlichen aus Lorsch.  Pfarrerin Uta Voll legt am 17.2. das Jesus-Wort „Ich bin der gute Hirte“ aus und ihr Kollege Renatus Keller behandelt am 3.3. das Wort Jesu vom „Weinstock“.

Die beteiligten Kirchenvorstände erhoffen sich durch diesen erstmals durchgeführten Kanzeltausch eine abwechslungsreichere Gestaltung der Sonntagsgottesdienste und bitten die Gemeinden um Rückmeldung auf dieses Experiment.

 

Foto: "Des Herren Wort bleibt in Ewigkeit" steht über dem Eingang zur Schwanheimer Kirche