13.11.12 Salomos Bruder - Ein etwas anderes Stück zum Advent


„Salomos Bruder" heißt das etwas andere Theaterstück zum Advent. Auf der Bühne wird es orientalisch und vielleicht auch ein wenig zauberhaft und abgründig. König Salomo und die legendäre Königin von Saba. David und die junge Bathseba - Krieg, Gewalt, Rache und salomonische Pracht, sex and crime im Alten Testament. Was hat das bloß in der Adventszeit zu suchen? Die Antwort gibt das CherubsTheater.

CherubsTheater - das sind rund vierzig Leute aus der Umgebung des Weschnitztals, die sehr unterschiedlich in Alter, Geschlecht, Gesinnung und Neigung sind. Geleitet wird die Theatergruppe  von der Theaterwissenschaftlerin Katy Häußler und von Helmut Kadel, der das Stück „Salomos Bruder“ geschrieben hat.

Wie schon bei vorherigen Produktionen etwa „Schwert der Cherubim“ oder „Maria Magdalena – Eros, Teufel oder Gott?!“ dreht sich auch „Salomos Bruder“ um religiös - existenzielle, ganz und gar menschliche Thematiken. Immer geht es aber im Theater auch darum, Raum zu bieten für Unterhaltung, für ein Schmunzeln und Staunen, für emotionales Nachspüren und Nachfühlen sowie Raum zum Innehalten, zur Frei-Zeit, zur Schau.

Der Eintritt ist wie gewohnt frei. Um eine Spende für ein karitatives Projekt wird gebeten.



CherubsTheater: Salomos Bruder – ein etwas anderes Stück zum Advent von Helmut Kadel

Uraufführung am 1.12. Ev. Kirche Reisen Beginn19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr

weitere Aufführungen: 8.12., Ev.Kirche Reisen, Beginn19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr

9.12. Ev. Kirche Reisen, Benefiz-Vorstellung zu Gunsten der Typisierungsaktion von Jakob Lellbach
Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

15.12., Gustav-Adolf-Kirche Affolterbach, Beginn19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr

 


Foto: Probeszene aus Salomos Bruder