05.11.12 Alt-Präses Dr. Hans Trabitzsch verstorben - Beisetzung am Donnerstag


Das Evangelische Dekanat Bergstraße trauert um Alt-Präses Dr. Hans Trabitzsch. Er verstarb am Freitag (2. Nov.) im Alter von 83 Jahren in einem Darmstädter Krankenhaus.

Dr. Trabitzsch war von 1992 bis 2004 Präses der Dekanatssynode und Vorsitzender des Dekanatssynodalvorstands des Dekanats Bergstraße-Mitte, das im Jahr 2006 mit dem Dekanat Bergstasse-Süd zum jetzigen Evangelischen Dekanat Bergstraße fusionierte. Der promovierte Chemiker, der beruflich für die Röhm GmbH in Darmstadt tätig war, engagierte sich fast vier Jahrzehnte ehrenamtlich für die evangelische Kirche.

Von 1968 bis 2003 war Dr. Trabitzsch Mitglied im Kirchenvorstand der evangelischen Gemeinde Seeheim. Von 1973 bis 2004 war er Mitglied der Dekanatsynode, davon 12 Jahre in leitender Funktion als Präses. Dem Dekanatsynodalvorstand gehörte er insgesamt 18 Jahre an. Für sein Engagement in Kirchengemeinde und Dekanat wurde Dr. Trabitzsch 2004 mit der silbernen Ehrenadel der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ausgezeichnet.

„Ich habe ihn stets als sehr klar, korrekt und glaubwürdig erlebt. Seine tiefe Glaubensüberzeugung hat sein Leben geprägt. Seine Person hat er um der Sache willen immer zurückgestellt“, sagte Dekanin Ulrike Scherf über den verstorbenen Alt-Präses.  Dr. Trabitzsch habe maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des Bergsträßer Dekanats gehabt, betonte der amtierende Präses Axel Rothermel, der mit seinem Vorgänger noch gemeinsam im Dekanatsynodalvorstand zusammengearbeitet hatte.

Dr. Hans Trabitzsch hinterlässt seine Frau und drei erwachsene Kinder. Ein weiterer Sohn war vor Jahren tödlich verunglückt.

Die Beerdigung wird am kommenden Donnerstag (8. November) in Seeheim stattfinden. Die Trauerfeier in der Laurentiuskirche (Kirchstr.) beginnt um 13.30 Uhr. Direkt im Anschluss erfolgt die Beisetzung auf dem Alten Friedhof neben der Kirche.


Text: bet
Foto: privat

 


 

: