01.10.12 Erntedank II - Ein Tisch mit vielen Gästen


So viele Gäste hat der Minigottesdienst selten. Zum Gottesdienst für Kleinkinder von null bis sechs Jahren waren nicht nur wie üblich die Kinder mit ihren Müttern geströmt. Die Klinikseelsorgerin Jutta Gemeinhardt, die Mitarbeiterin Dr. Susanne Schilling und Pfarrer Frank Sticksel konnten sich über Konfis und über Gäste aus Tansania freuen

Mit Pfarrerin Karin Weißer war eine Gruppe von Konfirmandinnen und Konfirmanden der Heppenheimer Heilig-Geist-Gemeinde dabei, die sich zunächst über Krankenhaus und Klinikseelsorge informiert hatten und sich nun aktiv am Minigottesdienst beteiligten. Thema war diesmal „Erntedank – Gott deckt uns den Tisch“. Es gab frisches Brot, das geschnitten werden musste. Trauben, Äpfel, Nüsse und Karotten wurden auf einem weißen Tischtuch ausgebreitet. Außerdem sprachen die Jugendlichen das Eingangsgebet.

Die sechsköpfige Delegation von der Moravian Church, der Partnerkirche des Evangelischen Dekanats Bergstraße in Tansania, hatte sich mit dem neuen Dekanatspfarrer für Mission und Ökumene, Tilmann Pape, und Christel Fuchs vom Dekanatssynodalvorstand über die Arbeit im Krankenhaus informiert. Dann kamen sie in die Kapelle, um den Minigottesdienst zu erleben. Was sich nicht durch Musik und Bewegungen oder Gesten erschloss wurde in Englische übersetzt. Ansonsten wurde miteinander gebetet, gesungen und gefeiert. Brot und Früchte wurden geteilt. Am Schluss standen alle Hand in Hand im Segenskreis.

Mit der Mutter-Kind-Station der VITOS-Klinik ist auch der Mini-Gottesdienst gewandert. Seit einem halben Jahr finden die Eltern-Kleinkindgottesdienste nun nicht mehr in der Kapelle am Eckweg, sondern in der Kreiskrankenhaus-Kapelle statt. Der Ortswechsel hat zwar für manche Familien aus der Heilig-Geist-Kirchengemeinde, die den Gottesdienst mit organisieren, einen noch längeren Anfahrtsweg zur Folge, dennoch sind viele treu geblieben oder sogar neu dazugekommen. Grundsätzlich gilt: Das Angebot richtet sich an Kleinkinder, ganz gleich welcher Konfession und Gemeindezugehörigkeit. Väter, Mütter, Großeltern und Geschwister sind mit eingeladen.

 

Text: Frank Sticksel
Fotos: Minigottesdienst-Team