24.09.12 Jugendgottesdienst auf Schloss Auerbach - Einführung der neuen Jugendvertretung


Die Resonanz hat selbst die Organisatoren überrascht. Rund 250 Jugendliche waren am Sonntag zum Jugendgottesdienst auf Schloss Auerbach gekommen. Dabei wurde auch die neu gewählte Evangelische Jugendvertretung im Dekanat (EJVD) vorgestellt.

Es war ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.  Jugendliche hielten vier Kurzpredigten zum selbst gewählten Thema „Die 4 Punkte“, die um Liebe, Sünde, Kreuz und Entscheidung kreisten. Andere zeigten eine Fotostory oder trugen Glaubensgedichte vor. Mit der „Konfi-Band“ aus Zwingenberg waren es auch Jugendliche, die den Gottesdienst musikalisch gestalteten. Sie spielten populäre junge Kirchenlieder wie „aufstehn aufeinander zugehn“ ebenso wie das selbst komponierte Lied „Eine Gemeinde“. Auch Segen und Fürbitten kamen von Jugendlichen.

Der Jugendgottesdienst auf Schloss Auerbach ist inzwischen zu einer festen Größe im Dekanat geworden. Er fand bereits zum siebten Mal statt. Maßgeblich vorbereitet wurde er von der Mitarbeiterjugend Auerbach und der Teamer Gruppe Meerbachtal um den Gemeindepädagogen Arik Siegel.

Dekanin Ulrike Scherf (Foto links) führte beim Gottesdienst die zwei Tage zuvor neu gewählten Jugendvertreter im Evangelischen Dekanat Bergstraße in ihr Amt ein. „Wir brauchen Euch mit Euren Ideen, mit Eurer Kreativität, aber auch mit Euren Fragen und Ansichten“, sagte die Dekanin zu der Jugendvertretung, die mit einer Ausnahme die alte ist. Wieder gewählt wurden Stefanie Kolb aus der Heilig-Geist-Gemeinde Heppenheim, die Auerbacher Oliver Guthier, Sven Kempa, Ramona Bernhardt, Natalie Hechler aus Schwanheim und Jennifer Böhm aus Einhausen. Einziges neues Gesicht  ist Tobias Kolb aus Mörlenbach. Er ersetzt Tobias Pöselt aus Reichenbach, der sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Kandidiert hatten insgesamt zwölf Personen. An der Wahl während der Vollversammlung der Evangelischen Jugend im Heppenheimer Haus der Kirche beteiligten sich Jugendliche aus zehn Kirchengemeinden. Die beiden Dekanatsjugendreferenten Bruno Ehret und Ulrike Schwahn werteten die Abstimmung als Vertrauensbeweis für die bisher geleistete Arbeit der Evangelischen Jugendvertretung im Dekanat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die neue Evangelische Jugendvertretung im Dekanat (EJVD) von links nach rechts: Jennifer Böhm (Einhausen), Oliver Guthier, Sven Kempa (beide Auerbach), Tobias Kolb (Mörlenbach), Natalie Hechler (Schwanheim), Stefanie Kolb (Heppenheim), Ramona Bernhardt (Auerbach) mit der Dekanatsjugendreferentin Ulrike Schwahn (rechts), Jugendpfarrer Thomas Hofmann (zweiter von rechts) und Dekanatsjugendreferent Bruno Ehret (vierter von rechts)

 

Text: bet
Fotos: Ev. Jugend