07.09.12 Von Tansania an die Bergstraße - Partnerkirche zu Besuch


Eine sechsköpfige Delegation der Moravian Church in Süd-Tansania ist ab Mitte September für zweieinhalb Wochen zu Gast im Evangelischen Dekanat Bergstraße.  Mit dieser Kirche ist das Bergsträßer Dekanat seit mehr als 20 Jahren partnerschaftlich verbunden. Pfarrer Tilman Pape, der für die ökumenischen Kontakte zuständig ist, hat ein umfangreiches Programm zusammengestellt.

So werden die Tansanier unter anderem am ökumenischen Abendgebet „Iona meets Lorsch“ teilnehmen, den evangelischen Kindergarten in Jugenheim, die Obdachlosenhilfe des Diakonischen Werks und die Werkstatt für Behinderte in Bensheim besuchen. Außerdem ist ein Treffen mit Imamen von der Bergstraße geplant. Der stellvertretende Kirchenpräsident der Moravian Church, Reverend Kabigi, wird am Sonntag, den 23. September in der evangelischen Kirche Schwanheim predigen.

Doch auch für neue Formen der Energiegewinnung interessieren sich die Gäste aus Tansania.  Sie wollen eine Photovoltaikanlage in Lindenfels, die Biogasanlage in Lorsch und das Windkraftwerk in Ober-Beerbach besichtigen. Auch ein Besuch des Heppenheimer Kreiskrankenhauses ist geplant.

Darüber hinaus sind Ausflüge außerhalb des Dekanats vorgesehen. In Mainz steht der Besuch des Gospelfestivals der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) auf dem Programm und in Worms die Besichtigung des jüdischen Friedhofs und des Luther-Denkmals. Eine Stadtführung in Heidelberg ist ebenso geplant wie ein Abstecher nach Frankfurt zum Zentrum Ökumene der EKHN.

„Wir freuen uns sehr auf unsere Gäste aus Tansania. Der direkte Kontakt bietet die beste Gewähr dafür, dass der Austausch lebendig bleibt und die Partnerschaft weiter entwickelt wird“, sagte Dekanin Ulrike Scherf, die die Delegation gleich zu Beginn ihres Besuches im Heppenheimer Haus der Kirche empfangen wird.

Während ihres Aufenthalts vom 14. September bis 2. Oktober werden die Tansanier in Gastfamilien untergebracht. Ein Gegenbesuch einer Bergsträßer Delegation in Tansania ist bereits in Planung.

Foto (priv.): 2009 besuchte eine Delegation aus dem Dekanat Bergstraße die Partnerkirche in Süd-Tansania. Jetzt kommen die Tansanier zum Gegenbesuch an die Bergstraße.
Text: bet