05.09.12 "In Seeheim passt einfach alles" - Einführung von Pfarrerin Monika Bertram


Monika Bertram ist die neue Pfarrerin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Seeheim. Am kommenden Sonntag (9. September)  wird sie in ihr Amt eingeführt.

„Die Bedingungen sind einfach ideal. Eine lebendige Gemeinde mit vielen Ehrenamtlichen, ein Teampfarramt, gute Kirchenmusik und ein frisch renoviertes Pfarrhaus. In Seeheim passt für mich einfach alles“, so Pfarrerin Bertram über ihre neue Wirkungsstätte, an der sie im August bereits als Vakanz-Vertretung und seit Anfang dieses Monats als reguläre Gemeindepfarrerin tätig ist. Die Stelle ist für sie so attraktiv, dass ihr auch der Abschied von der Odenwaldschule in Ober-Hambach nicht schwer fiel, wo sie zuletzt als Religionslehrerin tätig war. Mit der nördlichen Bergstraße ist sie ohnehin bestens vertraut. Sie war zuvor bereits fast vier Jahre Pfarrerin im benachbarten Alsbach, davor hatte sie ein Spezialvikariat in der Psychiatrie-Seelsorge in Heppenheim absolviert.

Seeheim ist mit rund 3.900 Gemeindemitgliedern eine der größten Gemeinden im Evangelischen Dekanat Bergstraße. Dort wird Monika Bertram im Team mit Pfarrer Joachim Schließer zusammenarbeiten. Die 36jährige selbst möchte sich besonders. in der Jugendarbeit engagieren. „Ich selbst war als Kind und Jugendliche im CVJM und habe dort auch meine Gruppenleiterschulungen gemacht.“ Doch auch für die ganz Kleinen will sie sich mit Krabbelgottesdiensten engagieren

An der Seeheimer Gemeinde schätzt die in Mainz gebürtige Theologin besonders, dass dort mit Marion Huth eine hauptamtliche Kirchenmusikerin tätig ist. „Gute Orgelmusik ist viel wert, sie bereichert den Gottesdienst sehr. Zusätzlich sorgt der von Frau Huth geleitete Gospelchor ‚Zwischentöne‘ für musikalischen Schwung“. Ob die neue Pfarrerin selbst kirchenmusikalisch aktiv und im Kirchenchor mitwirken werde, das möchte sie erst nach einer Einarbeitungszeit entscheiden.

Monika Bertram hat das frisch renovierte alte Pfarrhaus in direkter Nähe zur Laurentiuskirche bezogen und wohnt damit in Seeheims ältestem Wohnhaus. Es wurde 1589 erbaut. Die erste große Bewährungsprobe in ihrem neuen Domizil hat sie bereits bestanden: die lautstarke Kerwe rund um das Pfarrhaus mit dem gemeindeeigenen „Café Kir(s)chtorte“ im Pfarrhof. „Für mich war es nicht nur gute Gelegenheit, viele Menschen in Seeheim kennenzulernen. Es war auch schön, so mitzubekommen, wie viele Menschen sich für die evangelische Kirchengemeinde engagieren“, betonte die Pfarrerin.

Dekanin Ulrike Scherf wird Pfarrerin Bertram, am Sonntag, den 9. September in ihr Amt einführen. Der Gottesdienst in der Seeheimer Laurentiuskirche beginnt um 15.30 Uhr.

Text u. Foto: bet