08.08.12 Aktion "5000 Brote" - Konfis aus Auerbach und Seeheim backen Brot für die Welt


Etwas Besonderes haben sich die beiden evangelischen Landeskirchen Hessen-Nassau und Kurhessen-Waldeck gemeinsam mit dem Bäckerinnungsverband Hessen ausgedacht: Konfirmandinnen und Konfirmanden backen in der Zeit vom Erntedankfest bis zum 1. Advent mit einer Bäckerei vor Ort Brote für einen guten Zweck. Im Dekanat Bergstraße mischen sich Konfis aus den Kirchengemeinden Auerbach und Seeheim unter die Bäcker.

5000 Brote sollen auf diese Weise unter die Menschen gebracht werden. Der Spendenerlös geht an das Projekt „Ein Zuhause für die Ausgestoßenen“ von Brot für die Welt in Bogotá. Damit helfen die Konfis Jugendlichen ihrer Altersgruppe in Kolumbien, einen Schulabschluss und eine Berufsausbildung zu machen. „Mit dieser Aktion wird Konfirmandenarbeit sinnlich, erlebnisreich und gemeinschaftsbildend und die Jugendlichen lernen die theologische, soziale und weltweite Bedeutung von Brot kennen“, so der Projektleiter Siegfried Schwarzer vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

Nach dem aktuellen Stand  werden sich 1500 Konfis aus 150 Kirchengemeinden und 150 Bäckereien an der Aktion beteiligen. Die evangelische Gemeinde Seeheim kooperiert mit der Backstube Schwind und die evangelische Gemeinde Auerbach mit dem Pilgercafé Georg Delp. Anmeldungen sind weiterhin möglich.

Beim Erntedankgottesdienst am 30. September in Wixhausen wird  der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung, die Aktion offiziell eröffnen.

5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt wird vom Zentrum für gesellschaftliche Verantwortung der EKHN koordiniert.

Kontakt:
Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung
Siegfried Schwarzer
Albert-Schweitzer-Straße 113-115, 55128 Mainz
Telefon: 06131/28744-52,
E-Mail: s.schwarzer@zgv.info