26.07.12 Neuer Pfarrer für das Lautertal - Einführung von Reinald Engelbrecht


Am kommenden Sonntag (29. Juli) wird Reinald Engelbrecht als neuer Gemeindepfarrer von Reichenbach und Beedenkirchen in sein Amt eingeführt.

Das Lautertal ist ihm sehr vertraut. Der 52jährige war zuvor über 14 Jahre im benachbarten Schönberg-Wilmshausen tätig und bereits seit dem Sommer letzten Jahres zu Vertretungsdiensten in Reichenbach.

Die Gemeindegröße in Schönberg-Wilmshausen ermöglicht nur eine halbe Stelle. In  Reichenbach und Beedenkirchen hat Pfarrer Engelbrecht eine ganze Stelle. Mit seiner Frau ist Reinald Engelbrecht in das Pfarrhaus von Beedenkirchen eingezogen. Diese Gemeinde mit den Außenorten Felsberg, Kuralpe, Schmal-Beerbach, Staffel und Wurzelbach ist mit 475 Mitgliedern die kleinste im Dekanat Bergstraße und seit den 90er Jahren pfarramtlich mit Reichenbach verbunden. Gottesdienste wird er in Beedenkirchen wie in Reichenbach halten.

In der Kirchengemeinde Reichenbach, zu der auch die Ortsteile Elmshausen und Lautern gehören, ist er gemeinsam mit Pfarrer Thomas Blöcher für über 2.600 Gemeindemitglieder tätig. Dort wird es Reinald Engelbrecht auch und vor allem mit den Kleinen zu tun bekommen. Denn die Kirchengemeinde ist Trägerin von gleich drei evangelischen Kindertagesstätten mit insgesamt sechseinhalb Gruppen, für die Pfarrer Engelbrecht zuständig ist. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und möchte mit ganzer Kraft etwas Neues gestalten“, betont der Theologe.

Dekanin Ulrike Scherf wird Pfarrer Engelbrecht am Sonntag, den 29. Juli, als neuen Gemeindepfarrer einführen. Der Gottesdienst in der evangelischen Kirche Reichenbach beginnt um 10.00 Uhr.


Text u. Foto: bet