13.07.12 Eine neue Orgel für alle Gemeinden - Orgel-Positiv ab September im Einsatz


Eine neue Orgel für jede Kirchengemeinde? Ja, tatsächlich, es gibt eine neue Orgel, allerdings nicht als Ersatz für die vorhandenen, sondern als Ergänzung. Der Orgelbauer Andreas Ott in Bensheim baut für alle Kirchengemeinden im Dekanat Bergstraße eine Kleinorgel, ein sogenanntes „Orgelpositiv“ mit drei Registern.

Dieses Instrument wird gemeinsam finanziert vom Dekanat und vom Freundeskreis für Kirchenmusik sowie durch weitere Spenden.  Das Orgelpositiv kann mit einem herkömmlichen Kombi transportiert werden und überall im Dekanat eingesetzt werden etwa bei Konzerten oder als Ersatzinstrument bei Orgelreparaturen. Seinen festen Standort wird es in der Bensheimer Michaelsgemeinde haben. Ausgeliehen werden kann es beim Propsteikantor Konja Voll.

In der kleinen  Konzertreihe „Pro Organo“ wird die flexibel einsetzbare Orgel  im Herbst  vorgestellt. Premiere ist am 9. September in der Seeheimer Laurentiuskirche bei einem Konzert mit einem Instrumentalensemble, das von Marion Huth geleitet wird. Danach ist das Orgelpositiv bei einem Konzert am 20. September in der Michaelskirche Bensheim zu hören. Martin Stein, Kantor aus Viernheim, und Konja Voll werden dabei  Musik für zwei Orgeln spielen, wobei die „kleine“ Orgel im Altarraum stehen und auf vielfältige Weise mit der „großen“ Orgel korrespondieren wird.

So, 9. September 19 Uhr, Ev. Laurentiuskirche Seeheim
Konzert mit dem neuen Orgelpositiv des Dekanats Bergstraße
Werke von J. S. Bach, G. F. Händel, T. Albinoni u. a.
Ein Instrumentalensemble. Leitung und Orgel: Marion Huth

Do, 20. September, 20 Uhr, Michaelskirche Bensheim
Musik für vier Hände und zwei Orgeln mit Werken von G. F. Händel, J. S. Bach, J. Rutter u.a. Orgeln: Martin Stein und Konja Voll (im Rahmen der 14. Bensheimer Orgelwochen)

So, 21. Oktober, 10 Uhr, Ev. Kirche Rimbach
Musik im Gottesdienst. Werke für zwei Orgeln von Canali und Frescobaldi.
Werke für Sopran und Continuo-Orgel von Bach-Schemelli und Grandi. Leitung: Klaus Thielitz

Sa, 3.November, 18 Uhr, Auferstehungskirche Viernheim
Musik für vier Hände und zwei Orgeln mit Werken von G. F. Händel, J. S. Bach, J. Rutter u.a.Martin Stein und Konja Voll  Eröffnungskonzert der 3. Viernheimer Orgeltage)

So, 18. November, 10.15 Uhr, Ev. Kirchengemeinde Birkenau
Kantatengottesdienst mit dem Konzert c-Moll für Orgel und Orchester von J.G. Graun sowie Chor- und Orchesterwerken von Pachelbel, Telemann und Mendelssohn-Bartholdy. Ev. Kirchenchor Birkenau, Musiker des Gioco-Ensembles Weinheim. Leitung und Orgel: Christiane Gürtler


Die Einnahmen sind jeweils für die Finanzierung des Orgelpositivs bestimmt.

 

Foto (Christiane Opfermann): in der Orgelbauwerkstatt von Andreas Ott