13.06.12 Neuer Pfarrer in Birkenau - Ordination von Markus Eichler


Das Pfarrerteam in der evangelischen Gemeinde Birkenau ist wieder komplett. Markus Eichler hat dort seinen Dienst als Pfarrer zur Anstellung angetreten. Der 31jährige wird am 16. Juni ordiniert.

Noch wohnt Markus Eichler mit seiner Frau und seiner anderthalbjährigen Tochter in Lampertheim, wo er nach seinem Theologiestudium in Mainz und Heidelberg sein Vikariat absolviert hat. Im August wird er dann nach Birkenau umziehen. Von der evangelischen Kirchengemeinde, so sagt er, habe er bereits einen ausgesprochen positiven ersten Eindruck gewonnen. Der musikalische Theologe (E-Bass und Kontrabass) schätzt die kirchenmusikalischen Aktivitäten in Birkenau ebenso wie die engagierte Jugendarbeit. Er selbst war während seines Studiums als Jugendreferent aktiv. Seine Pfarrerausbildung hat er in den letzten Monaten mit einem Praktikum am Konfessionskundlichen Institut in Bensheim abgeschlossen. „Von dort nehme ich viele gute Impulse für eine ökumenische Zusammenarbeit vor Ort mit.“

Mit der Pfarrvikarstelle kam die Kirchenleitung seinem Wunsch nach, in Südhessen bleiben zu können. In Birkenau hat ihn das Engagement der Ehrenamtlichen sofort beeindruckt: „Es ist eine sehr aktive, sehr selbständige Gemeinde, in der viele Menschen mit denken, mit tun und ihre Talente einbringen“, betont der neue Pfarrer. Er selbst ist mit einem großen Maß an Offenheit nach Birkenau gekommen. „Ich werde mir Zeit nehmen, die Gemeinde kennenzulernen, mich umzuschauen und umzuhören. Dann werden sich auch die Schwerpunkteherausbilden“.

Die Arbeit in der Kindertagesstätte kann sich der junge Familienvater beispielsweise gut vorstellen, ebenso das Ausprobieren von neuen und kreativen Gottesdienstformen und Veranstaltungen. Markus Eichler wird sowohl für einen Gemeindeteil in Birkenau als auch eigenverantwortlich für den Gemeindeteil in Nieder-Liebersbach zuständig sein. Als passionierter Hobby-Fußballer fiebert er selbstverständlich der Europameisterschaft entgegen. Da wird er in Birkenau sicherlich nicht der Einzige sein.

Die Starkenburger Pröpstin Karin Held wird Markus Eichler am Samstag, den 16. Juni ordinieren und damit auch in seine erste Pfarrstelle einführen. Der Gottesdienst, den auch Dekanin Ulrike Scherf und Präses Axel Rothermel mitgestalten werden, beginnt um 17.00 Uhr in der evangelischen Kirche Birkenau.

 

Text u. Foto: bet