04.05.12 Sonntags-Kino mit "Bella Martha" - Eine melancholische Komödie


Die Fachstelle Bildung und des Evangelischen Dekanats und das Katholische Bildungswerk Bergstraße/Odenwald laden am kommenden Sonntag wieder zum Sonntags-Kino ein. Auf dem Programm steht  „Bella Martha“ aus dem Jahr 2001.

Der Film erzählt die Geschichte von Martha, gespielt von Martina Gedeck (Foto), die als Köchin in einem noblen französischen Restaurant arbeitet. Ihre ganze Leidenschaft gilt der Kochkunst. Anderes hat daneben kaum Platz. Ihr Leben ändert sich schlagartig durch zwei Ereignisse. Durch einen Unfall kommt ihre Schwester ums Leben, so dass Martha deren Tochter Lina bei sich aufnimmt. Lina verkraftet den Tod ihrer Mutter nicht und weigert sich zu essen. Und in der Restaurantküche wird Mario, ein zweiter Koch eingestellt. Marthas Verhältnis zu diesem exzentrischen Italiener ist ziemlich gestört. Bis es Mario gelingt, die traurige Lina wieder zum Essen zu bewegen. Das hat für alle weitreichende Konsequenzen.

Das Sonntags-Kino am 6. Mai im Saalbau-Kino, Wilhelmstr. 38, Heppenheim beginnt um 17.30 Uhr. Vor Beginn gibt es eine kleine persönliche Einführung. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt vier  Euro.

Nach der Vorführung legt das Sonntags-Kino eine Sommer-Pause ein und wird sich am 2. September mit dem Charlie Caplins Film “Der große Diktator“ zurückmelden.