11.04.12 Die Folgen von Fukushima - Veranstaltung "Energiewende - Schöpfung bewahren"


Mit der Kernschmelze im japanischen Atomkraftwerk Fukushima war es im März vergangenen Jahres zum schwersten Atomunglück seit Tschernobyl gekommen. Die aktuelle Lage in Fukushima und die Konsequenzen aus dem GAU werden Thema einer Veranstaltung des Evangelischen Dekanats Bergstraße sein. Dazu wird der japanische Journalist Takashi Uesugi am 17. April im Heppenheimer Haus der Kirche erwartet.

In Japan ist Takashi Uesugi ein bekannter Fernsehjournalist, der sich kritisch mit dem Krisenmanagement und der Informationspolitik des AKW-Betreibers Tepco auseinandersetzt. Das Hamburger Magazin SPIEGEL schrieb: „Takashi Uesugi ist einer von jenen, die davon erzählen, wie empfindlich der Stromriese Tepco reagiert, wenn über Unliebsames berichtet wird.“

In Heppenheim wird Takashi Uesugi über die Situation in Japan gut ein Jahr nach der nuklearen Katastrophe informieren. Die Umgebung des Atomkraftwerks ist weiträumig verseucht, rund 80.000 Menschen mussten evakuiert werden.
Neben dem Bericht des japanischen Journalisten wird es bei der Veranstaltung zwei Kurzvorträge geben. Der Umweltpfarrer der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Dr. Hubert Meisinger, geht der Frage nach, „warum sich Christinnen und Christen für die Energiewende engagieren“. Der Vorsitzende des BUND im Kreis Bergstraße, Guido Carl, erörtert den Stand und die Herausforderungen der Energiewende in Deutschland sowie im Kreis Bergstraße.

Die Dekanatssynode des Evangelischen Dekanats Bergstraße hatte sich unmittelbar nach der Atomkatastrophe für den „schnellst möglichen, vollständigen und endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie“ ausgesprochen.

Die Veranstaltung am 17. April, die Barbara Köderitz von der Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat moderiert, beginnt um 19.00 Uhr im Haus der Kirche, Heppenheim, Ludwigstr. 13.



Foto: EKHN-Umweltpfarrer Dr. Hubert Meisinger bei der Demonstration am Ostermontag 2011 in Biblis
Text u. Foto: bet: