+

09.02.12 Kurse zum Glauben - "Für die, die nicht alles glauben"


Das Evangelische Dekanat Bergstraße beteiligt sich an dem bundesweiten Projekt „Kurse zum Glauben“, das die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gestartet hat.  In vielen Kirchengemeinden werden jetzt unterschiedliche Glaubenskurse für Menschen angeboten, die nicht alles glauben.

Ein gemeinsamer Glaubenskurs der beiden evangelischen Kirchengemeinden Einhausen und Schwanheim ist gerade zu Ende gegangen. An acht Abenden beschäftigten sich die Kursteilnehmer mit dem Leben, Wirken und Texten von Dietrich Bonhoeffer. Der evangelische Theologe hatte sich dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus angeschlossen und war 1945 im KZ Flossenbürg ermordet worden. „Was kostet mich der Glaube? Muss ich Märtyrer werden, um ein guter Christ zu sein?“ Um diese und andere Fragen habe sich die Diskussion gedreht, berichtet Einhausens Pfarrer Thomas Hoffmann. „Über den Umgang mit unserer eigenen Unzulänglichkeit  konnten wir ebenso offen sprechen wie über Glaubenszweifel“

Der Glaubenskurs sei nicht ergebnisorientiert, sagt Schwanheims  Pfarrer Hans Greifenstein.  „Wir haben vorher nicht festgelegt,  was am Ende herauskommen soll. Im Gegenteil: es waren offene und mitunter sehr persönliche Gespräche. Die Bonhoeffer-Texte haben wir auf unsere Situation bezogen und dadurch verständlicher machen können.“

Die  eigenen Glaubensüberzeugungen  oder Glaubensfragen in Worte fassen zu können, das macht für viele Teilnehmer den Reiz des Glaubenskurses aus. „Mir hat es etwas gebracht, dass ich persönliche Dinge zur Sprache bringen konnte“, meint etwa Hildegunde Wieckenberg. Wilma Werner ergänzt: „Durch die Beschäftigung mit Bonhoeffer fiel es mir leichter, auch über eigene Glaubenserfahrungen zu sprechen.“ Bei Heinrich May überwog das theologische Interesse: „Ich beschäftige mich seit 30 Jahren mit Theologie und wollte Bonhoeffer besser kennenlernen“.

Den nächsten Glaubenskurs „Expeditionen zum Ich – eine Reise durch die Bibel“ starten die beiden Kirchengemeinden Einhausen und Schwanheim am 25. April. Bereits am 29. Februar beginnt ein ökumenischer Glaubenskurs in Lorsch, der gemeinsam von der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde angeboten wird. Auf eine für die gesamte Familie zugeschnittene „Entdeckungsreise Glauben“ machen sich ab dem 4. März gemeinsam die Kirchengemeinden Affolterbach und Hammelbach. Weitere Glaubenskurse vor allem in der Passionszeit werden in Auerbach, Bensheim, Birkenau, Fürth, Gadernheim, Heppenheim, Lindenfels, Mörlenbach, Reichenbach, Rimbach und Zotzenbach angeboten.

Eine Übersicht aller Kurse finden Sie hier

 

Text u. Foto: bet