+

07.02.12 Projektchor Jugendkirchentag: "Getrennt proben - gemeinsam singen"


Für den Jugendkirchentag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), zu dem vom 7. bis 10. Juni rund 5.000 Jugendliche in Michelstadt erwartet werden, laufen im Dekanat Bergstraße die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der zentrale Eröffnungsgottesdienst wird maßgeblich von der evangelischen Jugend Bergstraße gestaltet. Dabei wird auch ein ungewöhnlicher und in dieser Form einmaliger Projektchor seinen großen Auftritt haben.

Junge Menschen aus unterschiedlichen Gemeinden proben derzeit an drei verschiedenen Orten: in Birkenau, Hüttenfeld und Viernheim. „Neben Gospels wie Oh happy day und Liedern aus dem Gesangbuch werden wir auch Pop-Klassiker singen wie Stand by me oder Lemon tree“, sagt Martin Stein, im Hauptberuf Kirchenmusiker in Viernheim (Foto oben am Klavier). Mit Chorleiter Ronny Ehret in Hüttenfeld und dem Dekanatsjugendreferenten Bruno Ehret in Birkenau hat er sich auf Lieder verständigt, die jetzt getrennt voneinander einstudiert werden. Vor dem Eröffnungsgottesdienst wird es nur noch eine gemeinsame Generalprobe geben.

„Es kribbelt ein bisschen. Ich bin schon aufgeregt, aber schön aufgeregt“, sagt Janina (Foto links). Die 18jährige hat Erfahrungen mit Jugendkirchentagen, aber dort war sie bislang nur Besucherin, keine Akteurin, die auf der Bühne steht. Warum sie sich im Projektchor engagiert? „Na, weil Singen Spaß macht“, lautet Janinas prompte Antwort und ihr Gesichtsausdruck gibt zu verstehen, dass ihr schon klügere Fragen gestellt wurden.

Dass auch Florian (3. Foto von oben) Spaß am gemeinsamen  Singen hat, sieht man ihm bei der Chorprobe an. Er singt seit seiner Kindheit in einem Chor. Er freut sich auf den Start des Jugendkirchentags. „Schade ist nur, dass wir nur einmal auftreten werden.“ Aber so ein Eröffnungsgottesdienst sei halt auch einmalig, meint der 20jährige.

Singen verbindet, betont die Jugendreferentin des Evangelischen Dekanats Bergstraße, Ulrike Schwahn: “Wir erleben eine regelrechte Bewegung und Vernetzung von Jugendlichen,  die sich zum Teil vorher noch nicht gesehen haben und die jetzt gemeinsam proben und sich gemeinsam auf den Weg nach Michelstadt  machen.“

Der Projektchor ist für alle jungen Menschen offen.  Derzeit sind rund 40 Jugendliche aktiv und es dürfen nach Angaben der Chorleiter gern noch mehr werden. Eine Obergrenze gibt es nicht. Die einzige Bedingung: Freude am Singen. Und diese Freude hat auch Lea (Foto unten): „Eigentlich singe ich, seit ich denken kann. Und besonders gern gemeinsam mit anderen“ , sagt die 19jährige, die mit dem Projektchor eine Woche vor ihren mündlichen Abiturprüfungen auftreten wird. Angst, die Prüfungen zu vergeigen, müsste sie eigentlich nicht haben. Denn verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen sind unabhängig voneinander zu dem Ergebnis gekommen: Singen macht klug!


Die öffentlichen Chorpoben sind jeweils von 18.00 bis 19.00 Uhr
montags in Hüttenfeld in der Ev. Kirchengemeinde,  Viernheimer Str. 40 bis 42
mittwochs in Viernheim in der Ev. Christusgemeinde, Saarlandstr. 12-14
donnerstags in  Birkenau in der Ev. Kirchengemeinde Birkenau, Obergasse 15

Informationen über den Projektchor und die Chorproben bei:
Dekanatsjugendreferentin Ulrike Schwahn
Tel.: 06252/6733-47;
E-Mail: schwahn@haus-der-kirche.de


Text u. Fotos: bet