18.11.11 Ein beliebtes Jugendheim in finanziellen Nöten - Dekanat investiert in Gerhart-Hauptmann-Haus


Das Evangelische Dekanat Bergstraße hat in sein Jugendheim, das Gerhart-Hauptmann-Haus bei Scharbach,  weitere 20.000 Euro investiert. Damit sind Teile der Innenausstattung erneuert worden. Das Haus unterhalb der Tromm werde damit für Jugendgruppen noch attraktiver, sagte Präses Axel Rothermel. Pro Jahr zählt das aus zwei Häusern bestehende Jugendheim rund 5.000 Übernachtungen.

Das bei Jugendgruppen beliebte Haus liegt zwischen Wäldern, Wiesen und Feldern im Herzen des Odenwalds außerhalb des Erholungsortes Scharbach. Jugendgruppenleiter schätzen das Haus mit seiner ruhigen Lage als idealen Ort zur  Teambildung. Das Selbstversorger-Haus mit insgesamt 55 Betten liegt abseits von Durchgangsstraßen und bietet viele Freizeitmöglichkeiten in der Natur. Die langjährige Leiterin des Gerhart-Hauptmann-Hauses, Anita Hassel,  freut sich über die erweiterten Möglichkeiten,  die das Haus bietet: „Es kann jetzt auch besser für Seminare genutzt werden. Und wer sich nicht selbst versorgen möchte, bekommt warme Mahlzeiten von einem Catering-Service geliefert.“.

„Trotz des Zuspruchs ist die Existenz des Jugendheims gefährdet“, betont Präses Rothermel. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) streiche ab 2014 die Zuschüsse für evangelische Jugendhäuser. Das Haus könne auf Dauer nur erhalten werden, wenn die Auslastung gesteigert werde.  Denn trotz der guten Besucherresonanz sei das Haus defizitär, so der Präses.

Neben der Modernisierung wurde auch die Homepage des Gerhart-Hauptmann-Hauses (www.ghhscharbach.de) neu gestaltet  Ein neues Faltblatt informiert über die Möglichkeiten, die das Jugendhaus bietet. Träger sind die Evangelischen Dekanate Bergstraße, Darmstadt-Stadt und Ried. Das Haus steht auch anderen Gruppen außerhalb der Dekanate zur Verfügung.

Kontakt:
Tel.: 06207/1221
E-Mail: info@ghhscharbach.de                   
Internet: www.ghhscharbach.de

 

Foto: Es soll weiterhin einen Platz auf der Landkarte haben - Fingerzeig auf das Gerhart-Hauptmann-Haus von Präses Axel Rothermel und der Leiterin des evangelischen Jugendheims, Anita Hassel.
Text u. Foto: bet