24.10.11 "Schön, dass Sie wieder da sind!" - Beauftragung für Eintrittstelle am Reformationstag


Das Evangelische Dekanat Bergstraße stellt am Reformationstag die Mitarbeitenden der neuen Eintrittsstelle im Heppenheimer Haus der Kirche vor. Insgesamt haben sich dafür elf Personen ausbilden lassen. Dekanin Ulrike Scherf wird im Gottesdienst zum Reformationstag am 31. Oktober in der Heppenheimer Christuskirche die Beauftragungsurkunden überreichen.

„Aus den Erfahrungen mit Eintrittsstellen in anderen Orten wissen wir, dass es oft nur einen kleinen Anstoß von außen braucht, damit Menschen zur Kirche zurückkehren“ erklärte Dekanin Scherf. Die Eintrittsstelle im Heppenheimer Haus der Kirche sei keine Konkurrenz zu den einzelnen Kirchengemeinden, sondern ein zusätzliches Angebot. Selbstverständlich könne sich jeder und jede Eintrittswillige auch mit einer Kirchengemeinde in Verbindung setzen.

Bundesweit gibt es rund 150 Eintrittsstellen der evangelischen Kirche. Die Eintrittsstelle in Heppenheim, die zum neuen Kirchenjahr am 1. Advent offiziell eröffnet wird, ist eine der wenigen in einer Kleinstadt. Die meisten befinden sich in größeren Städten wie Frankfurt oder Darmstadt.

„Wir bedauern jeden einzelnen Austritt. Doch wer in die Kirche zurückkehren will, den werden wir nicht als reuigen Sünder betrachten“, betonte Dekanin Scherf. „Für uns sind es Menschen, die einen eigenen Weg gegangen sind und sich zwischenzeitlich von unserer Kirche entfernt hatten. Als umso schöner empfinden wir es, wenn sie wieder da sind“

In der Eintrittsstelle können Menschen Mitglied der evangelischen Kirche werden, die zuvor aus der evangelischen oder katholischen Kirche ausgetreten waren. Voraussetzung ist, dass sie getauft sind. Wer einmal getauft worden ist, bleibt es nach kirchlichem Verständnis auch bei einem Austritt. Getauft wird im Haus der Kirche nicht, dies geschieht in der Regel im Gottesdienst einer Kirchengemeinde. Wer erstmals Mitglied der Kirche werden möchte, erhält in der Eintrittsstelle Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu einer Gemeinde.

Die Beauftragung der Mitarbeitenden der Eintrittsstelle erfolgt an einem für die evangelische Kirche entscheidenden Tag. Jedes Jahr feiern die evangelischen Christen am 31. Oktober den Reformationstag. Sie erinnern damit an die 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach im Jahr 1517 an die Türen der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen haben soll. Damit leitete er die Reformation ein. Der Gottesdienst am Reformationstag in der Heppenheimer Christuskirche, (Theodor-Storm-Straße 10) beginnt um 19.00 Uhr. Auch in vielen anderen Gemeinden werden Gottesdienste zum Reformationstag gefeiert.

 


Text und Foto: bet