27.09.11 "Was heißt es für mich, evangelisch zu sein?" in Alsbach - CD zum Interviewprojekt erschienen


Die Ausstellung „Was heißt es für mich, evangelisch zu sein“ ist jetzt im evangelischen Gemeindehaus in Alsbach zu sehen. Zugleich ist nach der Broschüre nun auch die CD zum Interviewprojekt erschienen.

Die großformatigen Plakate mit den Porträtfotos und den Texten der Interviewten bilden die „evangelische“ Kulisse für einen Vortrag von Professor Dr. Wilfried Härle aus Heidelberg am kommenden Freitag. „Bloß so ein bisschen Wasser!? Über die Bedeutung von Taufe und Taufverantwortung“ lautet der Titel der Veranstaltung.

Dazu schreibt die Evangelische Gemeinde Alsbach: „In dem bisschen Taufwasser und in der damit verbundenen Verheißung der Seligkeit gibt Gott dem Menschen seine Zusage für Zeit und Ewigkeit. In Zeiten des Zweifels kann dieses bescheidene Zeichen ein großer Trost sein, wenn es in uns das Vertrauen weckt, dass Gottes Ja uns unverbrüchlich gilt. Aber unter uns leben heute viele Menschen, die nicht getauft sind. Was besagt das für sie? Gilt ihnen Gottes Zusage nicht?"

Diese Fragen werden bei der Veranstaltung ebenso thematisiert wie die Frage nach der Taufverantwortung der ganzen Gemeinde. Der Vortrag am Freitag, den 30. September im Ev. Gemeindehaus beginnt um 19.00 Uhr.

In dem Interviewprojekt „Was heißt es für mich, evangelisch zu sein?“ sind verschiedene Menschen aus allen Gemeinden im Dekanat Bergstraße befragt worden, warum sie evangelisch sind, was für sie die Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche bedeutet und was es für sie heißt, evangelisch getauft zu sein? Die Antworten sind vielfältig. Für viele spielt die Freiheit in der evangelischen Kirche eine maßgebliche Rolle.

Die insgesamt 36 Interviewtexte sind in einer Broschüre nachzulesen. Sie wird gegen eine Spende von fünf Euro abgegeben. Die Interviews sind aber nicht nur lesenswert, sondern auch hörenswert. Deshalb hat das evangelische Dekanat jetzt auch eine CD herausgegeben. Darauf sind die Interviews nicht in voller Länge zu hören. Es handelt sich vielmehr um einzelne Passagen, die jeweils einen Aspekt aus dem Interview aufgreifen und so deutlich werden lassen, was den einzelnen Befragten besonders wichtig ist.

Die CD wird gegen eine Spende von drei Euro abgegeben. Sie ist im Haus der Kirche, Heppenheim, Ludwigstraße 13 erhältlich.
E-Mail:  oeffentlichkeitsarbeit@haus-der-kirche.de


 

Text und Foto: bet