19.09.11 Lebenslinien - Ausstellung mit Bildern von Oliver Guthier im Haus der Kirche


Am kommenden Freitag (23. September 2011) um 19.00 Uhr ist es soweit: Oliver Guthier, ein begabter Nachwuchsgrafiker aus Bensheim, zeigt erstmals einige seiner Zeichnungen einer breiteren Öffentlichkeit.Unter der Überschrift „Lebenslinien“ laden seine Bleistift- und Kohlebilder die Besucher zum Verweilen vor Tieren und Menschen ein. Wer sich dabei auf die lebendig und intensiv gemalten Augen seines Gegenübers und die ganz natürlich wirkende Haltung einlässt, ahnt schnell: Hier treffen sich Freude am Malen, Begabung und Ausbildung.

So gab es bereits  der Kindheit von Oliver Guthier immer eine Malecke und 2001 begann er damit, sich professionelle Begleitung für sein größtes Hobby zu suchen und findet angemessene Förderung bei der Bensheimer Diplom-Grafikerin Birgit Metzler. Sie freut sich mit und für ihren „Meisterschüler“, dass er jüngst die Aufnahmeprüfung an der Akademie für Kommunikation in Mannheim bestanden hat und dort nun seit wenigen Tagen die Fachhochschulreife anstrebt.

Zugleich wird Oliver Guthier weiterhin in der evangelischen Jugendarbeit im Dekanat Bergstraße und der Kirchengemeinde Bensheim-Auerbach aktiv sein. Hier ist auch das bisher größte seiner Bilder mit dem Titel „Finsternis oder Helligkeit?“ entstanden (Foto). Es macht spürbar, dass künstlerischer Ausdruck und Lebensdeutung nicht  zu trennen sind.  An ihnen entlang formen und entscheiden sich Lebenslinien. Und wer die Bilder von Oliver Guthier sieht, den wundert es nicht, dass er die Seine am Zeichnen entlang ausrichten möchte.

Die Ausstellung wird am Freitag (23.September) um 19.00 Uhr eröffnet und dauert bis zum 28. Oktober. Sie ist werktäglich geöffnet von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Führungen nach Absprache. Der Eintritt ist frei.

 

Text: Dr.Vera-Sabine Winkler
Foto: bet