06.09.11 Verstärkung für die Notfallseelsorge - Beauftragungsgottesdienst in Zotzenbach


Die Notfallseelsorge im Kreis Bergstraße bekommt weitere Verstärkung.  Am kommenden Samstag, den 10. September,  werden vier neue Teammitglieder mit dem ehrenamtlichen Dienst beauftragt.

Pfarrerin Monika Bertram (Alsbach),  Pfarrer Hermann Birschel (Zotzenbach), Gisela Wasserer (Auerbach) und Gabriele Zahn (Absteinach)  haben sich für die Notfallseelsorge ausbilden lassen. Bei einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche Zotzenbach werden Dekanin Ulrike Scherf für die evangelische und Dekan Hans Georg Geilersdörfer für die katholische Kirche die Beauftragungsurkunden überreichen.

Pfarrer Hermann Birschel sieht in der Notfallseelsorge ein wichtiges Netzwerk. „Es sind sowohl Pfarrerinnen und Pfarrer als auch Menschen aus ganz unterschiedlichen Berufen, die in Rufbereitschaft stehen. Damit können wir schnell und professionell auf Notsituationen reagieren“. Das sieht Pfarrerin Monika Bertram ganz ähnlich: „Seelsorge liegt mir persönlich am Herzen. Ich finde es aber auch wichtig, dass wir in akuten Krisensituationen präsent sind. Dafür mache ich gern die Zusatzausbildung.“

Die vier Neuen im Team der Notfallseelsorge  absolvierten im Zentrum Seelsorge und Beratung in Friedberg einen einwöchigen Grundkurs, bei dem sie für die besonderen Aufgaben in der Notfallseelsorge vorbereitet wurden. Das ist auch  für  Geistliche vorgesehen. Obwohl sie seelsorgerlich tätig sind, werden sie für die Notfallseelsorge gesondert geschult.

Die Leiterin der Notfallseelsorge, Pfarrerin Barbara Tarnow freut sich über den Zuwachs, „Der Bedarf ist gestiegen. Die Notfallseelsorge ist in den letzten Jahren immer stärker gefordert worden.“  Im vergangenen Jahr  leistete sie rund hundertmal „Erste Hilfe für die Seele“.

Mit den neu für den ehrenamtlichen Dienst Beauftragten besteht das Team der Notfallseelsorge aus 70 Frauen und Männern. Davon sind 24 Pfarrerinnen oder Pfarrer.  Sie stehen Menschen bei, die nach einem tragischen Unglück, einem Unfall, traumatischen Erlebnissen, dem plötzlichen Tod oder Suizid eines Angehörigen den Boden unter den Füßen verloren haben.

Der Beauftragungsgottesdienst am kommenden Samstag (10. September) in der evangelischen Kirche Zotzenbach beginnt um 10.00 Uhr.

Kontakt Notfallseelsorge:
Haus der Kirche
Ludwigstr. 13
Heppenheim
Tel. 06252 6733-54
Fax 06252 6733-61
E-Mail: tarnow@haus-der-kirche.de


Foto: Das Team der Notfallseelsorge bei der Feier zum 10jährigen Bestehen am 28. Mai 2011
Text u. Foto: bet