29.08.11 Sonntagskino - Neuauflage der Filmreihe mit "Casablanca"


Nach der erfolgreiche Premiere im Frühling gibt es eine Neuauflage des „Sonntagskinos“ Zum Auftakt am Sonntag (4. September) läuft im Heppenheimer Saalbau-Kino der Spielfilm „Casablanca“.

Die beiden Initiatoren des Sonntagskinos, Frank Meessen vom Katholischen Bildungswerk und Birgit Geimer von der Fachstelle Bildung des Evangelischen Dekanats wollen damit nach eigenen Angaben ein Zeichen für eine Sonntagskultur setzen.  So werden die Filme zur familienfreundlichen Zeit um 17.30 Uhr gezeigt. Vor jedem Film, so auch bei „Casablanca“ wird es eine Einführung geben.

Der Film aus dem Jahr 1943 mit Ingrid Bergmann und  Humphrey Bogart in den Hauptrollen spielt im marokkanischen Casablanca, das zu einem Sammelbecken für Kriegsflüchtlinge und politisch Verfolgte geworden ist. Publikumszuspruch war bislang groß. In Rick’s Bar trifft eine Gruppe von Flüchtlingen, Abenteurern, Agenten und Vichy-Polizisten während des Zweiten Weltkriegs aufeinander. In einem internationalen Halbweltmilieu voller Spannungen, Intrigen und politischer Repressionen trifft Rick seine alte Liebe aus Paris wieder, die ihn aber hat sitzen lassen, als er vor den deutschen Truppen fliehen musste. Nun soll er ihren Mann vor den Nazi-Verfolgern retten und den beiden zur Flucht verhelfen und sie damit ein zweites Mal aufgeben.

„Casablanca“ wird am Sonntag, den 4. September, um 17.30 Uhr im Saalbau-Kino, Wilhelmstr. 38, Heppenheim gezeigt. Der Eintritt beträgt fünf, ermäßigt vier Euro.

Karten im Vorverkauf werktags: Haus der Kirche, Fachstelle Bildung und Erziehung,
Ludwigstr.13, Heppenheim, Tel. 06252/673332 sowie
Katholisches Bildungswerk Bergstraße/Odenwald
Ludwigstr. 2, Heppenheim, Tel. 06252/3353,
Karten sonntags: Saalbau-Kino, Wilhelmstr. 38, Heppenheim, Tel. 06252/2378

Das komplette Programm für das Sonntagskino erhalten Sie hier