26.08.11 "Was heißt es für mich, evangelisch zu sein? - Die Broschüre zum Interviewprojekt


„Was heißt es für mich, evangelisch zu sein?“ Zu dieser Frage sind evangelische Christinnen und Christen in allen 34 Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Bergstraße interviewt worden. Die Antworten können jetzt nachgelesen werden. Nach der Plakatasstellung ist eine Broschüre zum Interviewprojekt erschienen

Die Befragten haben Auskunft gegeben, warum sie Mitglied in der evangelischen Kirche sind? Was ihren Glauben prägt? Was es für sie persönlich bedeutet , evangelisch zu sein? Neben 34 evangelischen kommen auch zwei Katholiken zu Wort. Sie geben Antwort auf die Frage was sie – als Katholiken – an der evangelischen Kirche schätzen. Die mitunter überraschenden und stets interessanten Antworten können in der Broschüre nachgelesen werden.

Das Jahr der Taufe mit dem thematischen Schwerpunkt Freiheit sowie die Planungen für eine Eintrittsstelle  im Heppenheimer Haus der Kirche hatten das Evangelische Dekanat veranlasst,  nach dem Selbstverständnis evangelischer Christen zu fragen. „Die Interviews können zudem andere Menschen anregen, sich selbst zu fragen, was es für sie bedeutet, evangelisch zu sein, sich ihrer eigenen evangelischen Identität bewusst zu werden – oder gar dazu einladen, evangelisch zu werden“, schreibt Dekanin Ulrike Scherf im Vorwort zur Broschüre.

Auch Kirchenpräsident Dr. Volker Jung hat sich zu Wort gemeldet. Als Grußwort für die Broschüre hat er seine persönliche Antwort auf die Frage des Interviewprojekts gegeben. Er schreibt unter anderem: „Evangelisch zu sein bedeutet für mich, gemeinsam mit vielen anderen Menschen aus der Kraft des Evangeliums heraus zu leben. Das Evangelium ist das, wovon wir leben, die frohe Botschaft, die der Apostel Paulus auf die kurze Formel gebracht hat: ‚Ihr seid zur Freiheit berufen‘.“

Die Interviews haben jeweils etwa eine halbe Stunde gedauert. Aus den dabei gemachten Notizen sind Texte entstanden, die die wesentlichen Aussagen in geraffter Form wiedergeben. Vor der Veröffentlichung haben alle Interviewten das Textkonzentrat gelesen und autorisiert.

Die Plakatausstellung zum Interviewprojekt befindet sich derzeit auf Wanderschaft. Zurzeit ist sie im evangelischen Gemeindehaus in Zotzenbach, ab dem 25. September in der Kirchengemeinde Alsbach zu sehen.

Die Broschüre zum Interviewprojekt „Was heißt es für mich evangelisch zu sein“ ist im DIN-A-4-Format erschienen. Sie ist im Haus der Kirche, Ludwigstr. 13,  Heppenheim erhältlich und wird gegen eine Spende von fünf Euro abgegeben.

Nähere Informationen und Bestellungen:
Tel.: 06252 /6733-31
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@haus-der-kirche.de

 

Text u. Fotocollage: bet