14.07.11 Musikalische Sommerbegegnung - Im Haus der Kirche kreiste die schwarze Scheibe


Es hätte eine – im doppelten Sinn des Wortes – lauschige, musikalische  Open-Air-Sommerbegegnung unter den Bäumen hinter dem Heppenheimer Haus der Kirche werden sollen. Doch das Wetter spielte nicht mit. Die Veranstaltung musste ins Haus verlegt werden. Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch.

„Hier kreist die schwarze Scheibe“, hieß die Devise des Abends. Auf dem Plattenteller landeten Lieder zu den Themen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung hatten ihre eigenen Plattensammlungen durchsucht, musikalische Schätze (wieder-)entdeckt und die Scheiben mit ins Haus der Kirche gebracht.

Das Spektrum reichte von Zupfgeigenhansel, über Melanie, Hannes Wader, Joan Baez, Bob Dylan, Donovan, George Moustaki bis zu Udo Lindenberg und vielen anderen. So unterschiedlich die Musik auch ist, so wurde beim gemeinsamen Hören doch auch klar: die Platten verbinden Menschen unterschiedlichen Alters,  sie spiegeln die  kollektive Erinnerung an die gemeinsame (musikalische) Zeitgeschichte. So sangen oder summten viele mit etwa beim „Moorsoldatenlied “ oder dem friedensbewegten „Sag mir, wo die Blumen sind“.

Zu den ausgewählten Platten berichteten die Teilnehmer/innen des Abends zum Teil über persönliche Erlebnisse und Erinnerungen an bewegte Zeiten. Einige Lieder, bei denen manche  früher mitunter ein Taschentuch zum Trocknen der Tränen benötigten, hatten jetzt eher ein augenzwinkerndes Schmunzeln zur Folge - etwa Alexandras „Mein Freund, der Baum.“ Für alle, die dieses Lied nicht kennen: der Baum wurde Ende der 60er Jahre zu einem viel beweinten Opfer der Kettensäge.

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos:
Annette Siegel
Text: bet

 

 



Und noch eines wurde an dieser musikalischen Zeitreise deutlich: die Schallplatte lebt!  Der sichtbarste Beweis: ein Ehepaar hatte einige schwarze Scheiben aus ihrer bereits vor Jahren verkauften Plattensammlung eigens für die Veranstaltung wieder ausgeliehen und will sie nun zurückkaufen.

Die Veranstaltung war Teil der „Sommerbegegnungen im Haus der Kirche“, zu denen das Evangelische Dekanat erstmals während der Sommerferien einlädt.

Das weitere Programm:

Mittwoch, 20. Juli  um 20.00 Uhr
Kirchentalk mit den Bergsträßer Vertreterinnen und Vertretern im EKHN-Kirchenparlament. Welchen Kurs schlägt die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau ein? Was kommt auf Dekanat und Kirchengemeinden zu?

Mittwoch, 27. Juli 2011  um 15.00 Uhr
Mit dem Haus der Kirche auf (Rad-)Tour. Vom Haus der Kirche geht es zunächst zur Bergkirche nach Auerbach und von dort zum ökumenischen Abendgebet "Iona meets Lorsch" in der Lorscher Königshalle.

Sonntag,  31. Juli um 15.00 Uhr
Literarisches Sonntags-Café für den freien Sonntag. Bei Kaffee und Kuchen gibt es Sonntaggeschichten,  Sonntagsgedichte,  Sonntagstheater und für Kinder ein eigenes Sonntagsprogramm.

Alle „Sommerbegegnungen“ finden im Haus der Kirche. Ludwigstraße 13, Heppenheim  statt. (Die Radtour startet vom Haus der Kirche) Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist laut Dekanat nicht zwingend erforderlich, wäre aber für die Planung, insbesondere der Radtour und des Sonntags-Cafés, hilfreich.

Anmeldungen bei:
Ebba Röhrig
Tel.: 06252 / 6733-20
E-Mail: roehrig@haus-der-kirche.de