19.04.11 Premiere in der Kreisklinik Jugenheim - Erstmals Grüne Damen und Herren im Einsatz


Premiere in der Kreisklinik. Erstmals sind Grünen Damen und Herren mit dem ehrenamtlichen Dienst im Jugenheimer Krankenhaus  betraut worden. Bei einer Feier mit Vertretern der Klinikleitung, der Kirchen und der Kommune wurden sie in ihren Dienst eingeführt.

Einmal wöchentlich werden die sieben Frauen und Männer auf den Stationen der Neurologischen Rehabilitation und der Chirurgie Ansprechpartner/innen für die Patienten sein;  ein Gespräch, ein Spaziergang, kleine Besorgungen – vieles, was einem den  Aufenthalt in der Klinik ein wenig leichter macht und wofür die Pflegekräfte oft keine Zeit haben.  In der Kreisklinik werden in der Neurologischen Reha insbesondere Patienten nach einem Schlaganfall betreut. Weil die Behandlung oft drei bis acht Wochen dauere, sei für sie ein Besuch oder eine längerfristige Begleitung besonders wichtig, betont die Klinikseelsorge

Der Einführung ging eine intensive Vorbereitung voraus - an zehn Abenden und drei Seminartagen wurden die Ehrenamtlichen von der Mitarbeiterin für interne Fortbildung der Kreiskliniken und den beiden Seelsorgerinnen des Hauses auf ihren Dienst vorbereitet.
Mit einem Augenzwinkern bedankten sich die Teilnehmenden – sie seien nun so gut geschult, dass das anfängliche Herzklopfen vor den geschlossenen Patiententüren fast gänzlich gewichen sei.

 

Foto von links n. rechts: Wolfgang Richter ( Grüner Herr) Pfrn. Karin Herrmann – Brandenburg ( ev. Klinikseelsorgerin) die Grünen Damen Florence Hemmpel, Nicole Wagenknecht, Karin Kraft,Renate Bohrer-Aulenbach, Sabine Richter sowie  Inge Gärtner ( kath. Klinikseelsorgerin), Janet Koch (Grüne Dame), Britta Lippmann ( Innerbetriebliche Fortbildung, Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg)