12.03.11 Sonntagskino mit "Brot und Tulpen" - Auftakt der Filmreihe "Frühlingsgefühle"


Am 3. März hatten die Kirchen, Gewerkschaften, der Sportkreis und die Stadt Heppenheim gemeinsam Flagge gezeigt für den freien Sonntag. Am kommenden Sonntag (13. März) wollen die Fachstelle Bildung im Evangelischen Dekanat und das Katholische Bildungswerk Anregungen für eine Sonntagskultur geben.

„Frühlingsgefühle“ heißt eine Filmreihe die am kommenden Sonntag im Heppenheimer Saalbau-Kino in der Wilhelmstraße startet. Der Auftaktfilm ist die Komödie „Brot und Tulpen“. Darin wird  Rosalba, Hausfrau und Mutter zweier Söhne aus Pescara, während einer Busreise von ihrem zerstreuten Ehemann Mimmo schlichtweg auf einer Autobahnraststätte vergessen. Um sich zu revanchieren, fährt sie mit einem Fremden nach Venedig, der Stadt ihrer Träume. Dort nimmt sie einen Job als Floristin an und denkt überhaupt nicht daran, nach Hause zurückzukehren.

Für Birgit Geimer vom Evangelischen Dekanat und Frank Meessen vom Katholischen Bildungswerk ist das Sonntagskino eine Möglichkeit den Sonntag gemeinsam mit Freunden oder der Familie zu verbringen,. Die Filme, die in der Reihe „Frühlingsgefühle“ gezeigt werden, stehen eher selten auf dem Spielplan kommerzieller Kinos.

Am liebsten würden die beiden Initiatoren des Sonntagskinos die Filme kostenlos zeigen. Doch dafür benötigen sie Unterstützer und Sponsoren. So müssen sie fünf Euro Eintritt (ermäßigt vier Euro) verlangen. Die Kino-Veranstaltung beginnt am Sonntag, den 13. März um 17.30 Uhr mit einer kurzen Einführung in den Film.  Weitere Termine in der Reihe „Frühlingsgefühle“ sind der 3. April ‚(„Chocolat“) und der 1. Mai ("Italienisch für Anfänger“) jeweils 17.30 Uhr im Saalbau-Kino Heppenheim.

Wer das „Sonntagskino“ unterstützen möchte, wendet sich an:
Ev. Dekanat Bergstraße
Birgit Geimer
Tel.: 06252 / 673332
E-Mail: geimer@haus-der-kirche.de
oder:
Kath. Bildungswerk
Frank MeessenTel.: 06252 / 3353
E-Mail: kath.bildungswerk-bergstrasse@t-online.de

 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos von oben nach unten:
zur Kundgebung vor der Heilig-Geist-Kirche kamen rund 150 Teilnehmer/innen
Moderation hatte Christel Fuchs vom Kirchenvorstand der Heilig-Geist-Gemeinde
Redebeiträge kamen von Dekan Thomas Groß (Kath. Dekanat Bergstraße-Mitte)
Dekanin Ulrike Scherf (Ev. Dekanat Bergstraße)
Horst Knop (Ehrenvorsitzender Sportkreis Bergstraße)
Franz Beiwinkel (Vorsitzender DGB-Kreisverband Bergstraße)
Gerhard Herbert (Bürgermeister von Heppenheim)
Der Posaunenchor der Heilig-Geist-Gemeinde sorgte für die musikalische Begleitung.
Beim ökumenischen Gottesdienst in der Kirche wirkten mit:
Liedermacher Clemens Bittlinger sowie
Gemeindepfarrer Frank Sticksel, Diakon Peter Jakob, Dekan Groß, Dekanin Scherf

Fotos: bet