21.02.11 "Sprechen - Lesen - Beten im Gottesdienst" - Große Resonanz auf Fortbildungskurs


„Sprechen – Lesen – Beten im Gottesdienst“ lautete der Titel eines Kurses, den die Fachstelle Bildung im Evangelischen Dekanat angeboten hatte. Der Bedarf an dieser  Fortbildung war groß. 22 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher aus verschiedenen Gemeinden des Dekanats Bergstraße beteiligten sich.

„Wer sich aktiv an der Gottesdienstgestaltung beteiligt, merkt schnell: »Sprechen, Lesen und Beten sind nicht dasselbe«: Die Begrüßung fordert eine andere innere wie äußere Haltung als die Lesung. Und das Beten als das Ablesen eines vorformulierten Textes ist eine ganz besondere liturgische Herausforderung“, betonte  Pfarrerin Dr. Vera-Sabine Winkler, die in Zusammenarbeit  mit der Ehrenamtsakademie der EKHN zu dem Fortbildungskurs eingeladen hatte. Dabei konnten sich die Teilnehmenden mit diesen drei grundlegenden Sprachhandlungen in Theorie und Praxis auseinandersetzen.

An zwei mehrstündigen Kursabenden ließen sie sich auf das Ausprobieren von Stimme, Sprache, und Haltung im Kirchenraum ein. Zugleich gaben ihnen die Ausführungen von Frau Winkler zu der Bedeutung und Entwicklung der Liturgie wie zu den verschiedenen Sprach- und Gebetsformen im Gottesdienst viele Impulse mit auf den Weg.  Die beiden gastgebenden Kirchengemeinden – es waren die Heilig-Geist-Kirche Heppenheim und die Christuskirche Heppenheim – boten den Beteiligten durch ihre ganz unterschiedlichen Kirchengebäude darüber hinaus die Möglichkeit zu erfahren, welchen Einfluss der Raum auf das liturgische Handeln hat.

Die Freude am Nachdenken und Erproben vertrauter wie neuer liturgischer Möglichkeiten ergriff Referentin und Teilnehmende gleichermaßen. Letztere erhielten am Ende eine Teilnahmebestätigung durch die Ehrenamtsakademie. Und auf den Auswertungszetteln war zu lesen: »Eine gelungene Veranstaltung« und »Es hätte auch ein Abend mehr sein können«. So endete das Seminar mit einer neuen Verabredung: am Freitag, den 25. März 2011 um 17.30Uhr wird sich die Gruppe nochmals in den Räumen der Christuskirche treffen.

Wer nicht dabei sein konnte und Interesse an einer Wiederholung des Kurses hat, kann sich bei Pfarrerin Dr. Vera-S. Winkler voranmelden. Es wird dann gegebenenfalls im kommenden Herbst oder Frühjahr ein zweites Angebot geben.

Kontakt:
E-Mail: winkler@haus-der-kirche.de
Tel.: 06252-6733-44