13..09.10 „Echt cool" - Kinderkirchentag in Bensheim-Gronau


„Echt cool“ fanden 150 Kinder die Geschichte von David und „echt cool“ fanden sie auch den Kinderkirchentag des Evangelischen Dekanats, bei dem der Weg Davids vom Hirtenjungen zum König nachgezeichnet wurde.

Aus insgesamt 19 Kirchengemeinden kamen die Fünf- bis Zwölfjährigen nach Bensheim-Gronau. Zum Singen, Basteln und Spielen benötigten sie Platz. Neben der Kirche standen ihnen das Evangelische Gemeindehaus, der Kindergarten, die Grundschule, das Feuerwehrgerätehaus und das Dorfgemeinschaftschaftshaus zur Verfügung.

In Arbeitsgruppen konnten die Kinder unter anderem kochen wie zu Davids Zeiten, sie bastelten Hirtentaschen, Hirtenflöten, Gold- und Silberschmuck, sie knüpften Freundschaftsbänder und traten als Davids und Goliathts im sportlichen Wettkampf aufeinander. Einige übten sich auch in Steinschleudertechnik- auch wenn der Stein verdächtig nach zusammengefaltetem Papier aussah und die Schleuder sich bei näherem Hinsehen als Gummiring entpuppte. Schließlich hat ja auch David mal ganz klein angefangen.

Das Vorbereitungsteam hatte die biblische Geschichte von David als Thema ausgewählt, weil sich Kinder mit dem Hirtenjungen, der König wird und im Vertrauen auf Gott Kraft für große Herausforderungen schöpft, gut identifizieren können. „Die Kinder hatten Riesenspaß. Es war schön mit anzusehen, wie sie untereinander ganz schnell Kontakt knüpften, obwohl sie aus unterschiedlichen Gemeinden kamen und sich vorher gar nicht kannten,“ sagte die Referentin für Kindergottesdienst, Beate Schuhmacher-Ries. Ihr Team aus 60 Mitarbeitenden sorgte dafür, dass der Kinderkirchentag von Anfang bis Ende ein großes Gemeinschaftserlebnis war. Ein musikalisches Erlebnis verschafften den Kindern die Rimbacher Rohrspatzen und Turmspatzen. Sie führten Teile des Musicals „David – ein echt cooler Held“ auf. Das fanden die Kinder nicht nur echt, sondern absolut „cool“.

 

Foto: Dirk Seibel
Text: bet