14.07.10 "Es waren soooo schöne Tage" - Teilnehmer/innen von Studienfahrt ins "blaue Land" begeistert


"Auf den Spuren des blauen Reiters“ lautete das Thema einer Studienfahrt in diesem Sommer, die das  Evangelische Dekanat Bergstraße und das Katholische Bildungswerk Bergstraße/Odenwald gemeinsam veranstalteten. Viele Teilnehmer/innen äußerten sich begeistert.

„Es waren wunderschöne Tage im Blauen Land. Ich habe Kultur, Kunst  Landschaft und Gemeinschaft genossen. Nochmals Dankeschön!“, sagte Ursula Karner. Die Teilnehmerin Mary Anne Kübel stimmte in dieses Lob mit ein: „Ich freue mich auf eine weitere Möglichkeit, soviel Schönes in so wenig Zeit zu erleben.“

In einem weiteren Schreiben heißt es: „Die Reise hat sehr viel Spaß gemacht. Es waren soooo schöne Tage. Auch dafür nochmals herzlichen Dank. Auf weitere schöne Reisevorschläge freut sich schon Ihre Christa Pettersson“ Ulrike und Karlheinz Herrmann meinten: „Wir haben sehr viel gelernt und natürlich ist der Wunsch nach Mehr oder Vertiefung entstanden.“ Und Gertrud Wagner betonte: „Es waren einfach rundherum schöne 4 Tage.“

Sigurd und Irmgard Zehnbauer schrieben: „Wir haben die Reise sehr genossen und möchten uns noch einmal recht herzlich bedanken für die schöne Zeit, von der wir immer noch erzählen.“ Sie bedankten sich dafür mit diesem Gedicht.

 


Lass vom Sommer dich verführen.
wieder wie ein Kind zu sein,
fang den wundervollen Zauber
unbeschwerten Glückes ein.

Geh frühmorgens über Wiesen,
barfuß und mit leichtem Schritt,
nimm dir ein paar Kieselsteine
aus dem kleinen Bache mit.

Pflück dir eine Handvoll Kirschen,
heimlich von des Nachbarn Baum,
und vergiss beim Kirschkernspucken
so wie damals Zeit und Raum.

Iss das Eis aus einer Tüte,
wenn es richtig sommerwarm,
und nimm jemand, den du lieb hast,
ganz, ganz fest in deinen Arm.

Pflücke Blumen zum Verschenken,
gib sie weiter Stück für Stück,
mach aus Kinderseligkeiten
Dir eine zauberhaftes Glück.

Die Studienfahrt führte die Teilnehmer/innen in die südbayerische Region rund um den Kochel-, Staffel- und Walchensee. Sie wird auch als „blaues Land“ bezeichnet. Dort  hatten sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele Künstler des jungen Expressionismus niedergelassen. Es entstand  die Künstlergruppe der „Blaue Reiter“. Ihr Kopf war der Maler Wassily Kandinsky. Zur Gruppe gehörten auch Künstler wie Franz Marc oder die Vettern August und Helmuth Macke. Auch Musiker wie Alban Berg oder Arnold Schönberg sowie der Schriftsteller Ödon von Horvath standen der Gruppe nahe.

Die Studienfahrt hatte die Bildungsreferentin des Evangelischen Dekanats, Birgit Geimer, organisiert und geleitet. Die Teilnehmer/innen konnten sowohl das Blau in der Natur als auch in der Malerei entdecken. Auf dem Programm standen zudem Besichtigungen, Museumsbesuche, Wanderungen, eine Bootsfahrt sowie ein Ausflug in die Bergwelt.

Die nächste Studienfahrt  ist eine Kunstreise vom 8. bis 13. November 2010 in die Toskana. Dort können die Teilnehmer/innen in die Welt und Arbeitsweise der Künstlerin Niki de Saint Phalle eintauchen und sich selbst künstlerisch betätigen.

Anmeldung und weitere Informationen bei:
Ev. Dekanat Bergstraße
Birgit Geimer
E-Mail: geimer@haus-der-kirche.de
Tel.: 06252 / 6733-32

 

 

 

Text: bet
Foto: Ev. Dekanat