17.06.10 "Gegen das Runzeln der Seele" - Erste Frauen-Pilgerwanderung im Dekanat ein voller Erfolg


Die erste Pilgerwanderung der evangelischen Frauen des Dekanats Bergstraße führte rund um Grasellenbach auf den Spuren des Nibelungensteiges über sieben Stationen bis hin zur Walburgiskapelle. Dazu konnten Helga Koltermann und Renate Drevensek vom Verband der Evangelischen Frauen  mit ihrem Team 15 Frauen begrüßen.

Während der Wanderung wurden gemeinsam Lieder gesungen. Es gab ein Körpergebet sowie eine Wegstrecke, die schweigend zurückgelegt wurde. Eingestimmt wurden die Frauen durch Worte von Pierre Stutz, der sagt, dass er neben der Stille und Meditation für sein leib-seelisches Gleichgewicht die Bewegung braucht. Das gemeinsame Unterwegs sein bot reichlich Gelegenheit, dass sich die Teilnehmerinnen gegenseitig kennenlernen konnten. In der Walburgiskapelle gab es nach den vielen Eindrücken und Begegnungen die Möglichkeit,  neue Kraft in der Stille zu finden. Nach der Rückkehr in Grasellenbach  stärkte sich die Gruppe bei einem gemeinsamen Mahl, bevor die Heimreise zufrieden angetreten wurde.

Die Teilnehmerinnen meldeten zurück: Es war ein hervorragend vorbereiteter Nachmittag, der Lust auf eine Wiederholung macht, um mehr Orte unseres Dekanats  kennenzulernen und in der Natur die Kraft gegen das Runzeln der Seele zu finden.

 

 

 

Text: Gabriele van Hülst
Fotos: Evangelische Frauen