07.05.10 Studienfahrt - Auf den Spuren von Niki de Saint Phalle


Bei einer Kunst-Studienreise des Evangelischen Dekanats Bergstraße in die Toskana können die Teilnehmer/innen in die Welt und Arbeitsweise der Künstlerin Niki de Saint Phalle eintauchen und sich selbst künstlerisch betätigen.

Unter Anleitung der Künstlerin Birgit Baader können die Teilnehmer/innen,  eine ganz persönliche Nana-Skulptur anfertigen. „Dazu braucht es keinerlei Vorkenntnisse“, betont Bildungsreferentin Birgit Geimer, die die Studienfahrt organisiert und leitet.

Die Reise dauert vom 8. bis 13. November und führt mitten in die Toskana. Untergebracht sind die Teilnehmer im Casa Cares, einem Landhaus der Waldenserkirche aus dem 17. Jahrhundert. Es liegt  35 Kilometer  südlich von Florenz und bietet eine hervorragende Aussicht über das Arno-Tal. Anmeldeschluss ist der 4. Juli. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 16 Personen begrenzt.

Die Teilnehmer/innen der Studienreise werden sich auch intensiv mit der Gedankenwelt von Niki de Saint Phalle befassen und ihrer Motivation, die runden, dicklichen Nanas zu  gestalten. Ihre künstlerischen Arbeiten galten lange als unkonventionell und mitunter als schockierend.  
'
Die in Frankreich geborene Niki de Saint Phalle (1930 bis 2002) war Malerin und Bildhauerin. In Deutschland wurde sie als Künstlerin vor allem durch ihre 1974 in Hannover am Leibnitzufer, der heutigen Skulpturenmeile, aufgestellten „Nana“-Figuren bekannt.

Anmeldung und weitere Informationen bei:
Ev. Dekanat Bergstraße
Birgit Geimer
E-Mail: geimer@haus-der-kirche.de
Tel.: 06252 / 6733-32

Auf den Spuren von Niki de Saint Phalle. Das Anmeldeformular und weitere Infos finden Sie hier