29.04.10 "Mein Sonntag" - Ausstellung zum Sonntagsschutz mit Porträts von der Bergstraße


Das Evangelische Dekanat Bergstraße eröffnet heute die Ausstellung „Mein Sonntag“.  Im Mittelpunkt stehen 15 großformatige Porträts von Menschen aus der Region, die ihre persönlichen Sonntagsgeschichten erzählen.

Ins Bild gesetzt werden und zu Wort kommen eine Hofladenbetreiberin, ein Elektrotechniker, ein Lehrer, eine Erzieherin, eine Kauffrau, ein(e) Krankenpfleger(in), eine Sportlerin, ein Unternehmer, eine Hausfrau, eine Schüler, eine Pröpstin, eine Obdachlose, eine Kirchenvorsteherin und ein Strafgefangener.  „Wir haben bewusst ganz unterschiedliche  Menschen aus unserer Region für die Porträtreihe ausgewählt, um deutlich zu machen, dass die Bedeutung des freien Sonntags nicht von Herkunft, Beruf oder sozialer Stellung abhängt“, betont die Bergsträßer Dekanin Ulrike Scherf (Foto) Nach ihrer Ansicht haben die Porträts bei aller Unterschiedlichkeit eines gemeinsam:  sie zeigen, was uns verloren geht, wenn es nur noch Werktage gibt.

Mit der Ausstellung will das Evangelische Dekanat deutlich machen, dass der Sonntag kein Tag wie jeder andere ist und als freier Tag im Interesse der Menschen geschützt werden muss.  Die Porträtierten kommen unter anderem aus Alsbach, Bensheim, Heppenheim, Jugenheim, Grasellenbach, Rimbach und Zotzenbach. Die Ausstellung dokumentiert auch, wie seit Mitte der 90er Jahre in der Region Bergstraße der Sonntagsschutz aufgeweicht wurde und die Sonntagsarbeit wie die sonntäglichen Ladenöffnungen zugenommen haben. Nach einer bundesweiten Studie müssen inzwischen über 26 Prozent der Arbeitnehmer regelmäßig auch sonntags arbeiten.

Neben den Plakaten mit den Sonntagsporträts sind in der Ausstellung auch alle Bilder zu sehen, die für den Fotowettbewerb „Mein Sonntag“ eingereicht werden. Noch bis zum 15. Mai können Einsender ihre ganz persönliche Sonntagsperspektive zeigen. Die Fotos sollen vermitteln, was den Sonntag ausmacht und  was den Menschen am Sonntag wichtig ist. Die Preisverleihung ist für den 13. Juni ab 11.30 Uhr bei einem Sonntags-Brunch im Haus der Kirche geplant.

Die Ausstellung „Mein Sonntag“ wird heute um 19.00 Uhr im Haus der Kirche, Ludwigstr 13 in Heppenheim eröffnet. Sie ist bis zum 13. Juni zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Einsendungen für den Fotowettbewerb „Mein Sonntag“ bis zum 15. Mai an:
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@haus-der-kirche.de

 

Text u. Foto: bet