10.03.10 Weltgebetstag der Kinder in Jugenheim


Frauen in ca. 170 Ländern feiern jedes Jahr im März ökumenisch den Weltgebetstag. Die Liturgie verfassen jeweils Frauen eines Landes. In diesem Jahr war Kamerun das Gastland. Doch es gab nicht nur den Weltgebetstag der Frauen. In Jugenheim wurde der Weltgebetstag der Kinder gefeiert.

Am vergangenen Sonntag fanden sich 47 Kinder (teils mit Eltern) und einige Männer und Frauen des Wohnverbunds Seeheim im Gemeindehaus der katholischen Pfarrgemeinde St. Bonifatius in Seeheim ein, um gemeinsam den Weltgebetstagsgottesdienst der Kinder zu feiern. Dazu hatten die katholische Pfarrgemeinde St. Bonifatius, die Freie Evangelische Gemeinde Jugenheim und die Evangelische Gemeinde Jugenheim gemeinsam eingeladen.

"Alles, was Atem hat, lobe Gott" – unter demselben Motto wie der Weltgebetstag der Frauen wurde gesungen, gebetet und eine fremde Kultur entdeckt. Kamerun konnte hier mit allen Sinnen erfahren werden: gesehen als eindrückliche Fotos, gerochen und geschmeckt beim Kosten von einheimischen Obst, getastet beim Bestaunen von Kakaofrüchten und exotischen Instrumenten.

Auch Hören und eigenes Tun kamen nicht zu kurz: neben afrikanischer Musik wurde auch viel von Land und Leuten berichtet. Mancher übte sich im "Eimer auf dem Kopf balancieren", fertigte ein Spiel aus Kamerun oder bastelte ein buntes Lesezeichen, das auch über den Weltgebetstagsgottesdienst hinaus so manches Kind an die "Brüder und Schwestern" aus Kamerun erinnern wird.

 

 

Text: Ingrid Rabenau
Foto: Hans-Peter Rabenau